Sie befinden bei: » Wunderwaffe Thymian. Auf interestshare.de findest du....

Sie befinden bei: » Wunderwaffe Thymian Auf interestshare.de findest du....

Wunderwaffe Thymian

Home Ratgeber Wissenswertes Feb 27, 2018 | show | view 1068



wunderwaffe-thymian-1Schon vor über 4000 Jahren wurde der Thymian als Heilmittel und als Speisewürze verwendet. Ihm werden besondere Kräfte besagt.

Durch seine ätherischen Öle wirkt er desinfizierend und ist zudem ein natürlicher Keimtöter, der Bakterien und Viren bekämpft. Außerdem wirkt der Thymian auf unserem Körper entzündungshemmend, schmerzlindernd und schleimlösend. Auch wird er gerne als Hausmittel gegen grippalen Infekten und Erkältungen eingesetzt, ob als Tee, Tinktur, Sirup oder zur äußerlichen Anwendung in Form von Salben, Einreibungen, Bäder und so weiter eingesetzt.

Es ist ein absolutes Zauberkraut, so hilft er bei: Heuschnupfen, Reizhusten, Bronchitis, Blähungen, Durchfall, Sodbrennen, Verstimmungen, Schalflosigkeit, Hautproblemen, Menstruationsbeschwerden, Gelenk- und Muskelschmerzen, aber auch bei Verstauchungen, Gicht und Rheuma und vieles mehr. Deshalb wurde er nicht umsonst zur Heilpflanze des Jahres 2006 gekürt. Deshalb zeigen wir euch, wir ihr selbst einige natürliche Hausmittel herstellen könnt, die euch Linderungen zu bestimmten Beschwerden helfen können.

 

1. Tee gegen Bronchitis und Reizhusten:

 

Zutaten:

  • 1 TL getrockneter Thymian
  • oder 1 TL frischer Thymian
  • 250ml kochendes Wasser

 

Zubereitung:

  • Den Thymian mit 250 ml Wasser übergießen – am besten in einer großen Tasse
  • Dies für 10 Minuten abgedeckt ziehen lassen
  • Danach abseihen

 

Anwendung:

  • Etwa 3 mal täglich eine heiße Tasse trinken
  • wirkt: schleimlösend, antibakteriell, entzündungshemmend und regt den Auswurf an
  • verdünnt auch für Kleinkinder ab 6 Monate geeignet
  • auch für Menstruationsbeschwerden zur Regulierung empfohlen

 

 

2. Sirup für Reizhusten und bei Kindern geeignet:

 

Zutaten:

  • 50g frischer/ getrockneter Thymian
  • 250ml heißes Wasser
  • ½ BIO-Zitrone
  • 4EL Honig oder Rohrzucker

 

Zubereitung:

  • Den Thymian mit dem heißen Wasser in einem großen Gefäß übergießen
  • Dieses für einen Tag ziehen lassen
  • Danach die Flüssigkeit mit einem Tuch abseihen und zum Schluss gut ausverwringen
  • Die Flüssigkeit in einem mittleren Topf auffangen
  • Dazu den Saft einer ½ BIO-Zitrone und den Honig/Zucker hinzugeben
  • Die Mixtur bei schwachere Wärme auf dem Herd für 20 Minuten köcheln lassen
  • Nun das köchelnde Gemisch in eine verschließbare und sterilen Flasche umfüllen
  • Gekühlt ist der Sirup für 6 Monate haltbar

 

Anwendung:

  • Bei bedarf etwa 1 EL des Sirups in dem Mund zergehen lassen, danach ausspucken
  • wirkt: schleimlösend bei Bronchitis, entzündungshemmend und schmerzlindernd
  • Nur bei Erwachsenen kann anstelle des Zuckers auch Honig verwendet werden

 

 

3. Inhalieren bei Husten und Erkältungen:

 

Zutaten:

  • 1 handvoll frisches/ getrocknetes Thymiankraut
  • 1 handvoll frisches/ getrocknetesSpitzwergerichkraut
  • 1l kochendes Wasser

 

Zubereitung:

  • Beide Kräuter in einem mittelgroßen Topf geben
  • Dies mit 1l kochendem Wasser aufgießen
  • Das Gemisch zugedeckt einwirken lassen

 

Anwendung:

  • Sobald es etwas abgekühlt ist und die Hitze es zulässt ein Handtuch nehmen
  • Dann den Kopf über den Topf halten und das Handtuch über den Kopf und dem Topf legen
  • Nun den Dampf tief einatmen
  • Dies erfolgt etwa 5 bis 7 Minuten
  • Danach das Gesicht abtrocknen und mindestens 30 Minuten Nachruhen
  • Dabei sollte man sich warm halten
  • Wer keinen Topf verwenden möchte kann auch einen Inhalator verwenden

 

 

4. Tinktur für Hals und Rachen bei Entzündungen und Erkältungen:

 

Zutaten:

  • 1 handvoll frischen/getrockneten Thymia
  • hochprozentiger Alkohol – z.B. Doppelkorn, Obstler oder 70%iger aus der Apotheke

 

Zubereitung:

  • Den Thymian grob mit einem scharfen Messer zerkleinern
  • Danach in eine sterile und verschließbare Flasche den Thymian hineingeben
  • Nun den Alkohol dazugeben, es müssen alle Pflanzenteile damit bedeckt sein
  • Dann die Flasche gut verschließen
  • Die Flasche für 3 bis 4 Wochen an einem hellen und warmen Ort stellen
  • Dies täglich einmal gut schütteln
  • Nach den 3 bis 4 Wochen das Gemisch durch ein Tuch abseihen
  • Die Tinktur in eine saubere und sterile Flasche abfüllen
  • Gelagert ist die Tinktur bis zu 1 Jahr haltbar, jedoch muss der Aufbewahrungsort dunkel und kühl sein

 

Anwendung:

  • Bei Erkältungen: täglich 3 Tassen lauwarmes Wasser mit 1EL der Tinktur zubereiten und trinken
  • Bei Zahnfleischbluten, Rachen- und Mundentzündungen: verdünnt im Mund gurgeln oder spülen
  • Bei Muskelkater: äußerliche Einreibung der betroffenen Muskeln
  • wirkt: antibakteriell, schmerzlindern und entzündungshemmend

 

 

5. Einreibungsöl bei Gelenkrheuma:

 

Zutaten:

  • 100ml Olivenöl
  • 10 Tropfen ätherisches Thymianöl

 

Zubereitung:

  • Das Olivenöl in eine sterilen und verschließbaren Flasche füllen
  • Dazu dann 10 Tropfen des ätherischen Thymianöls hinzugeben
  • Danach die Flasche verschließen und gut durchschütteln
  • Das öl ist solange haltbar wie die Haltbarkeit des Olivenöls

 

Anwendung:

  • Einmal täglich die betroffene Körperstelle mit dem Öl einmassieren
  • wirkt: durchblutungsfördernd, entzündungshemmend und schmerzlindernd

 

6. Salbe hilft bei Gicht, Gelenkschmerzen und Muskelkater

 

Zutaten:

  • 30g getrockneter Thymian
  • 150ml Mandelöl
  • 1EL Lanolin
  • etwas Bienenwachs – für die Festigkeit der Salbe
  • 10 Tropfen ätherische Öle – z.B. Thymian, Rosmarin, Eukalyptus

 

Zubereitung:

  • Den getrockneten Thymian in ein verschließbares Glasgefäß (ähnlich einer kleinen Dose) hineingeben
  • Dazu dann das Mandelöl geben
  • Und anschließend die Dose verschließen
  • Dies 6 bis 8 Wochen einziehen lassen und täglich einmal gut durchschütteln
  • Danach den Inhalt abseihen und dies in eine sterile Flasche füllen
  • Dann einen kleinen Topf nehmen und 50ml von diesem Öl hineingeben
  • Dies vorsichtig erwärmen – ein Wasserbad ist auch möglich
  • Dazu dann das Lanolin und das Bienenwachs hinzugeben
  • Alles miteinander verschmelzen lassen und ständig umrühren
  • Wenn dies geschehen ist, abkühlen lassen, dabei auch ständig umrühren
  • Erst kurz vor dem Umfüllen das ätherische Öl hinzugeben und vermengen
  • Nun den Tiegel gut verschließen
  • Haltbarkeit beträgt etwa 6 bis 8 Monate, darauf achten: kühl und dunkel lagern

 

Anwendung:

  • Je nach Bedarf einmal täglich die Körperstelle mit der Salbe einmassieren
  • Bei Erkältungen: Hals und Dekolletee vor dem Zubettgehen einmassieren
  • Hilft aber auch bei: Hautproblemen, wie Akne oder Ekzemen
  • wirkt: durchblutungsfördernd, entzündungshemmend, wundheilend, antibakteriell und schmerzlindernd

 

 

7. wohltuendes Thymianbad bei Anspannungen und Rheuma:

 

Zutaten:

  • 100g getrockneter Thymian
  • 1l kochendes Wasser

 

Zubereitung:

  • Eine große Schüssel oder einen Topf nehmen
  • Dazu den Thymian mit dem heißen Wasser übergießen
  • Dies etwa eine Viertelstunde ziehen lassen
  • Danach den Sud abseihen

 

Anwendung:

  • Den Thymiansud in das warme Wasserbad geben – ideal: 37 bis 39°C Wassertemperatur
  • Für etwa 10 bis 15 Minuten darin baden
  • Anschließend lauwarm abduschen
  • Hilft bei: Menstruationsbeschwerden, nach einem anstrengenden Tag, Rheuma
  • wirkt: entspannend, schmerzlindernd

 

8. Essig gegen Probleme mit der Haut, Schlaflosigkeit und Beschwerden der Wechseljahre

 

Zutaten:

  • 100g getrockneter Thymian
  • ½l Apfelessig

 

Zubereitung:

  • Die getrockneten Thymianblätter abzupfen
  • Diese in eine sterile und verschlißebaren Flasche hineingeben
  • Den Apfelessig kurz vorher etwas erwärmen und hinzufüllen
  • Die Flasche nun gut verschließen
  • Die Flasche jetzt für einen Monat an einem hellen und warmen Ort stellen
  • Täglich die Flasche einmal kräftig durchschütteln
  • Danach den Inhalt abseihen und abschmecken
  • Sollte es noch nicht den Thymiangeschmack erhlaten haben, dies nocheinmal neu ansetzen
  • Der Essig ist für mindestens 3 bis 4 Jahre haltbar
  • Darauf achten, dass die Flasche kühl und dunkel gelagert ist

 

Anwendung:

  • Einschlafprobleme: 1 Glas Wasser mit 1 EL Essig vor dem Zubettgehen trinken
  • Hautprobleme: 1 Teil Essig und 3 Teile Wasser mischen, dann ein Tuch oder Lappen darin tränken und auswringen, anschließend die betroffene Stelle befeuchten
  • wirkt: beruhigend und entzündungshemmend


Tags #Anwendung #ätherischen Öle #äußerlichen Anwendung #Bäder #bakterien #beschwerden #Blähungen #Bronchitis #desinfizierend #Durchfall #Einreibungen #Entzündungen #entzündungshemmend #Erkältungen #Essig #Gicht #grippalen Infekten #Hals #Hausmittel #Hautproblemen #Heilmittel #Heilpflanze #Heuschnupfen #hilft #Husten #Inhalieren #Kindern #körper #Linderungen #Menstruationsbeschwerden #Muskelkater #Muskelschmerzen #natürliche #Rachen #Reizhusten #Rheuma #Salbe #Salben #Schalflosigkeit #schleimlösend #schmerzlindernd #Sirup #Sodbrennen #Tee #Thymian #Thymianbad #Thymianöl #Tinktur #Verstauchungen #Verstimmungen #Viren #Wechseljahre #Zahnfleischbluten #Zubereitung #Zutaten

whatsapp twitter facebook google+ pinterest linkdin reddit stumble


Kommentar schreiben




Kommentar