Sie befinden bei: » Würzige Adventszeit. Auf interestshare.de findest du....

Sie befinden bei: » Würzige Adventszeit Auf interestshare.de findest du....

Würzige Adventszeit

Eltern Home Ratgeber Wissenswertes Dez 07, 2017 | show | view 801



gewuerze-weihnachtszeitSie verstärken auf natürliche Weise den Geschmack und den Duft beim Backen von Plätzchen und Kuchen in der Weihnachtszeit. Und verzaubert uns alle in der Adventszeit.

Zudem besitzen die Gewürze nicht nur für ein raffiniertes Aroma, sondern sind auch für die Gesundheit gut.

Hier gibt es eine Übersicht von A wie Anis bis Z wie Zimt.

 

 

Anis:

Anis besitzt einen besonderen Geschmack in den Plätzchen.

Zudem erfrischt sie mit ihrem Aroma den Geschmack und uns selbst.

Anis wirkt hustenlösend als auch zur Unterstützung für den Magen und Darm.

 

Gewürznelke:

Durch die leicht scharfen ätherischen Öle hat die Gewürznelke einen wärmenden und zugleich desinfizierenden Effekt.

 

Kardamom:

Kardamom duftet sehr aromatisch, wenn er frisch im Mörser gemahlen und zubereitet wird.

Zudem beugt er sehr gut gegen Blähungen im Bauchraum vor.

 

Koriander:

Der Geschmack vin Koriander ist würzig-pikant als auch leicht süßlich. Deshalb passt er sehr gut zum Winterkohl, aber auch zum Lebkuchen.

Koriander hiflt zur Vorbeugung gegen Blähungen.

 

Macis:

Macis ist der Samenmantel des Muskatnusskernes.

Geschmacklich ist dieser jedoch sanfter, milder und feiner als die Muskatnuss.

Es hat eine verdauungsfördernde Wirkung.

 

Muskatnuss:

Die Muskatnuss sollte man immer frisch gerieben werden, um den wärmenden Geschmack bzw. das Aroma erhalten kann.

Zudem sollte der Kern sparsam angewendet werden.

Es hat einen gallenanregenden Effekt.

 

Pigment:

Pigment sollte frisch gemahlen werden, damit die geschmacksaromen nicht verfliegen.

Der Geschmack erinnert an Pfeffer und Gewürznelken.

Pigment regt die Magensäure an.

 

Safran:

Safran hat einzigartig warme Aromen, die eine leicht bittere Note hat.

Die Farbe ist kräftig und gelb, deshalb wird Safran auch gerne zum natürlichen Färben genutzt.

Safran ist das teuerste Gewürz.

Das Gewürz ist ein richtiger Stimmungsaufheller.

 

Sternanis:

Sternanis sieht sehr schön aus und kann man sehr gut zum Dekorieren nutzen.

Es gibt eine frische Note in Punschgetränken oder im Pfefferkuchen.

Durch seine ätherischen Öle bekämpft es Erkältungen und Verdauungsprobleme.

 

Vanille:

Beispielsweise ist Vanillin ein süßlicher Aromabegleiter, aber auch durch seine Inhaltsstoffe der Vanille bekämpft es Pilze und Bakterien im Körper.

 

Zimtstangen:

Zimt hat ein süßlich würziges Aroma.

Es hilft und beugt gegen Völlegefühle im Bauchbereich vor.

 



Tags #Adventszeit #Anis #Aroma #ätherischen Öle #backen #Blähungen #Duft #Erkältungen #Geschmack #gesundheit #Gewürznelke #Kardamom #Koriander #kuchen #Macis #Muskatnuss #natürliche Weise #Pfefferkuchen #Pigment #Plätzchen #Safran #Sternanis #Stimmungsaufheller #vanille #verdauungsfördernde Wirkung #Verdauungsprobleme #Weihnachtszeit #Würzige #Zimt #Zimtstangen

whatsapp twitter facebook google+ pinterest linkdin reddit stumble


Kommentar schreiben




Kommentar