Sie befinden bei: » Wie können Kinder vor Erkältungen geschützt werden?. Auf interestshare.de findest du....

Sie befinden bei: » Wie können Kinder vor Erkältungen geschützt werden? Auf interestshare.de findest du....

Wie können Kinder vor Erkältungen geschützt werden?

Eltern Home Ratgeber Jan 25, 2019 | show | view 354



Acht bis zwölf Infektionen jährlich,

Bildquelle: Pixabay.com

das ist die Zahl der Erkältungen, die Kinder in der Vor- und Grundschule ereilen können. Eltern greifen dann auf eigene Erfahrungen und Tipps zurück, die Erkältungen vermeiden sollen. Viele Ratschläge sind gut gemeint und von den Großeltern übernommen. Doch manche bringen nichts. So zum Beispiel der Hinweis, dass Kinder nicht mit nassen Haaren hinausgehen sollten. Richtig ist, dass eine feuchte Kopfhaut schneller auskühlt und damit Erkältungen begünstigt werden. Sind hingegen die Haarspitzen feucht, ist das nicht weiter tragisch.

Welche Tipps helfen und welche nicht

In der kalten Jahreszeit im warmen Zimmer zu bleiben oder Vitaminpräparate nehmen hilft nur bedingt gegen Erkältungen. Vitaminpräparate sowie Obst mit hohem Vitamingehalt stärken das Immunsystem. Hundertprozentig Erkältungen verhindern können sie jedoch nicht.

In den USA stellte dies jetzt eine Studie der Universität in Michigan klar. Hingegen helfen häufiges Händewaschen oder Desinfizieren, Husten und Schnupfen zu vermeiden. Hände sollten ebenfalls von Mund und Nase ferngehalten werden. Muss jemand niesen, empfiehlt es sich, in den Ellenbogen zu nießen. So muss man nicht daran denken, in der Erkältungszeit keine Hand zu geben oder Infektionen über Türklinken weiterzugeben.

Die häufigsten Auslöser für Erkältungen sind Viren, durch Husten oder Niesen werden sie über die Luft verteilt. Eine Infektion ist auch möglich durch den Kontakt mit Oberflächen. Wer Gesicht oder Hände von Betroffenen berührt, kann sich ebenfalls infizieren. Zärtlichkeiten und der Handschlag sollten daher vermieden werden.

3 Tipps, wie Sie gut durch die Erkältungszeit kommen

  1. Von Kranken fernhalten, Familienmitglieder und kranke Freunde meiden. Besuche lieber absagen, wenn der Gastgeber krank ist. Erkrankte Kinder lieber aus der Kindereinrichtung nehmen, damit sie andere nicht anstecken können.
  2.  Ausgewogen ernähren, viel frisches Obst und Gemüse essen. Neben lebenswichtigen Stoffen sorgen die enthaltenen Vitamine und weitere wertvolle Inhaltsstoffe dafür, den Körper gegen Erkältungen fit zu machen. Vorbeugend kann Sanddornsaft pur oder im Mix mit frisch gepresstem Orangensaft getrunken werden, weil diese Getränke viel Vitamin C, B-Vitamine, Mineralstoffe, Provitamin A und Vitamin E enthalten.
  3.  Mit Kneipp-Wasseranwendungen kann das kindliche (und auch erwachsene) Immunsystem gestärkt werden. Unterschenkel an den Füßen beginnend mit kaltem bzw. kühlem Wasser abspritzen. Langsam bis zum Knie hochwandern. Bei ansteigenden Fußbädern kommen die Unterschenkel bis unterhalb des Knies in lauwarmes Wasser. Dann wird innerhalb von 15 Minuten heißes Wasser zugegeben, bis die Wassertemperatur 40 °C beträgt. Anschließend sind 30 Minuten Bettruhe, gut eingewickelt, angezeigt.

Alternative, hilfreiche Tipps

Produkte mit Menthol werden für Säuglinge und Kleinkinder nicht empfohlen, da ein Atemstillstand drohen kann. Wenn alle Vorbeugung erfolglos war und sich die lieben Kleinen eine Erkältung geholt haben, dann gibt es diverse natürliche Mittel, die Kindern helfen, rasch wieder fit zu werden. Die Apotheke bietet ein reichhaltiges Sortiment an pflanzlichen Arzneimitteln. Auch individuelle Mixturen werden häufig für Kinder extra hergestellt.

Inhalationsgeräte oder althergebracht eine Schüssel mit dampfendem Wasser und einigen Tropfen Kamillenextrakt (Kamillan, Kamillosan) können die Heilung fördern. Dazu wird ein Handtuch über den Kopf gelegt und der Wasserdampf eingeatmet. Spülungen, wie etwa Nasenduschen mit Emser Salz fördern die Schleimlösung. Beim Schnäuzen darauf achten, dass immer ein Nasenloch zugehalten wird. Wer auf alte Hausmittel schwört, mischt heiße Milch mit Honig. Das ist ein Tipp, der auch bei Einschlafproblemen helfen kann.



Tags #Apotheke #Eltern #emser salz #Erkältung #Familie #Gesund #gesundheit #grippe #Infekt #kamille #Kinder #medikamente #ratgeber #Tee #Vitamine

whatsapp twitter facebook google+ pinterest linkdin reddit stumble


Kommentar schreiben




Kommentar