Sie befinden bei: » Wenn das Kind an den Fingernägeln kaut ?. Auf interestshare.de findest du....

Sie befinden bei: » Wenn das Kind an den Fingernägeln kaut ? Auf interestshare.de findest du....

Wenn das Kind an den Fingernägeln kaut ?

Eltern Home Ratgeber Jan 25, 2017 | show | view 1387



Help me Sehr viele erwachsene Menschen haben bestimmte Phobien, Zwangsstörungen oder lästige Angewohnheiten. Von einer Spinnenphobie und sozialen Ängsten bis hin zu Waschzwang, Klaustrophobie, Höhenangst oder ähnliches. Auch Kinder werden leider davon nicht verschont und so entwickeln auch die Kleinen Ängste, Phobien oder andere Neigungen. Auch das Thema „Fingernägel kauen“ ist keine Seltenheit und so leiden sehr viele Kinder darunter. Aber woher kommt diese Angewohnheit und wie bekommt sie wieder in den Griff?

 

Wieso kaut mein Kind an den Fingernägeln?

Für Eltern ist es sehr schmerzhaft, wenn sie sehen, das ihr Kind an den Fingernägeln kaut. Auch sind die meisten Eltern stark überfordert mit der Situation und wissen nicht so genau, wie sie damit umgehen sollen. Aber woher kommt das Kauen? Diese Frage kann man nicht ganz pauschalisieren, da es mehrere Gründe haben kann. In den meisten Fällen liegt ein psychisches Problem dahinter und damit sollten sich die Eltern näher mit befassen. Eventuell hat das Kind Sorgen oder ein Problem, dass sie mit Fingernägeln kauen, bewältigen möchte. In anderen Fällen kann es auch an Stress oder Druck liegen, dass ebenfalls näher erläutert werden muss. Manchmal gucken sich Kinder dies von anderen Kindern ab und schneller als man denkt, kommen die Kinder davon nicht mehr weg. Wichtig ist es, dass man sich mit dem Thema auseinander setzt und das Kind auch genauer beobachtet, wann das Knabbern stärker wird.

Auf das Kind eingehen, statt anmeckern

Knabbert das Kind, so reagieren die Eltern meistens laut und verärgert. Sie meckern das Kind an und ermahnen es. Jedoch ist dies der falsche Weg und statt damit etwas Gutes zu tun, wirkt sich dies eher kontraproduktiv aus. Geriet das Knabbern außer Kontrolle, so muss man auf das Kind eingehen und ein Gespräch suchen. Hier sollte man nachfragen, ob es was auf dem Herzen hat und wie man helfen kann. Ist das Kind in sich gekehrt, so ist es sinnvoll, wenn man dem Kind Zeit lässt.

 

Methoden suchen

Hat man mit dem Kind ein Gespräch gefunden und ist das Kind auch darauf eingegangen, so kann man hier gemeinsam einen Weg finden. Die meisten Kinder sehen das Knabbern auch als ein Problem an und würden es gerne ändern. Mit Hilfe der Eltern fühlen sie sich stark, verstanden und erhalten so, die perfekte Motivation. Aber welche Methoden gibt es nun?

  • Kaugummis und Bonbons: Sind die Finger schon wieder im Mund des Kindes, so muss ein Ersatz her. Kaugummis und Bonbons lenken ab und sind dadurch eine wunderbare Alternative.
  • Handcreme: Sind die Hände eingecremt, so schmecken sie alles andere als gut. Das Kind nimmt sofort die Finger aus dem Mund und lässt auch so die Finger in Ruhe.
  • Spezial-Nagellack aus der Apotheke: Auch die Apotheke hat hier eine Lösung für das Knabber-Problem. Ein spezieller Nagellack, der unglaublich bitter schmeckt, kann hier sehr wirkungsvoll sein. Er sieht genauso aus wie ein handelsüblicher Nagellack und ist auch nicht all zu teuer.


Tags #Ängste #Fingernägeln kauen #Höhenangst #Kind an den Fingernägeln kaut #Klaustrophobie #Knabber-Problem #Phobien #Spezial-Nagellack #Waschzwang

whatsapp twitter facebook google+ pinterest linkdin reddit stumble


Kommentar schreiben




Kommentar