Sie befinden bei: » Trockene Augen – Was hilft dagegen?. Auf interestshare.de findest du....

Sie befinden bei: » Trockene Augen – Was hilft dagegen? Auf interestshare.de findest du....

Trockene Augen – Was hilft dagegen?

Home Wissenswertes Dez 25, 2017 | show | view 731



auge-trocken

Durch die trockene und warme Heizungsluft wird unsere Tränenflüssigkeit der Augen verdunstet. Auch das Arbeiten am Computer oder die Beschäftigung mit dem Smartphone blinzeln wir eher seltener als bei anderen Tätigkeiten. Dies führt zu einer verminderten Verteilung des Tränenfilms auf der Augenoberfläche.

 

Die Flüssigkeitsbenetzung ist ein wichtiger Schutz für das Auge und versorgt die obere Zellschicht der Bindehaut und der Hornhaut mit Nährstoffen und Sauerstoff. Ist der Feuchtigkeitsfilm jedoch beschädigt ist der Schutz gegen Krankheitserregern stark reduziert und es drohen Entzündungen der Augen, aber auch die Vernarbung und Eintrübung der Hornhaut als auch das Austrocknen der Augen führen im schlimmsten Fall droht eine Abschwächung der Sehleistung.

Hier findet ihr Tipps und Hinweise, die euch dabei helfen können.

 

Spaziergang

Ein kleiner Spaziergang in der Mittagspause und bei jedem Wetter hilft unseren Augen sich wieder zu entspannen und das Auge zu befeuchten. Auch mal das Auto stehen lassen zum Einkaufen, Treffen mit Freunden oder Essen geht, kleine Spaziergänge im Tagesablauf einbauen. So werden rote trockene Augen von der Heizungsluft nahezu sofort wohltuend beruhigt und entspannt zudem unseren Körper.

 

Kontaktlinsen

Gerade wer Kontaktlinsen  trägt oder Brillenträger ist, leidet oftmals in den Wintermonaten mit trockener Raumluft an geröteten und entzündeten Augen. Man sollte viel häufiger blinzels als sonst, da mit jedem Lidschlag wird der Augenfilm des Auges neu benetzt und das Auge ist besser geschützt vor Krankheitserregern.

 

Trinken

Unsere Körper benötigt eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, weil ein Mangel beeintächtigt sämtliche Stoffwechselvorgänge unseres Körpers und die Augen leiden an ein schnelles Austrocknen, weil zu wenig Tränenflüssigkeit beim Blinzeln verteilt wird. Die Augen fangen an sich zu röten, zu jucken und sind weniger geschützt vor Krankheitserregern, sodass eine Entzündung entstehen könnte. Je nach Alter und Aufenthalt in einem beheiztem Raum sind etwa 2 bis 3 Liter Wasser täglich notwendig.

 

Gähnen

Das Gähnen ist ausdrücklich erlaubt und erwünscht, wer beherzt gähnt oder nur so tut, hilft den Augen, dass sie befeuchtet bleiben. Daher sind Gähnpausen im Büro in der Arbeitszeit gestattet!!!

 

Feuchtigkeit im Raum

Eine ausreichende Feuchtigkeit ist wichtig für ein gesundes Raumklima, vor allem jetzt im Winter. Mit Schüsseln, die mit Wasser gefüllt sind, auf die Heizungskörper oder auf dem Ofen stellen. Durch die Wärme verdunstet das Wasser, dadurch wird die Raumluft befeuchtet und ist somit eine prima Wohltat für unsere Haut, der Schleimhäute und der Augen. Jedoch sollte regelmäßig das Wasser in den Schüsseln gewechselt werden.

 

Betacarotin

Betacarotin – genannt auch Provitamin A –  wird in unserem Körper zu Vitamin A umgewandelt und sorgt für eine bessere Benetzung der Bindehaut und Schleimhäute. Man findet diese vor allem in gelben und orangenen Früchten, als auch bei gelben und dunkelgrünen Gemüsesorten, wie beispielsweise Orangen, Aprikosen, Karotten, Grünkohl, Paprika und so weiter. Diese Vitaminspender bewahren unsere Augen vor einem zu starken Austrocknen der Augen.

 

Salbei

Wer seine Augen tagsüber sehr in Anspruch nimmt oder gar unregelmäßig blinzelt als auch viel länger in überheizten Räumen sich aufhält, steht häufig mit verklebten Augen am Morgen auf, weil die zu trockenen Augen über Nacht Schleim produzieren. Dabei hilft ein Salbeiteebeutel, dieser wird mit heißem Wasser übergossen und nachher abkühlen. Diesen Teebeutel abends auf die geschlossenen Augen legen, damit sich die Augen beruhigen können und zudem werden sie wieder besser durchblutet.

 

Augentrostauflage

Eine Augentrostauflage ist ein guter natürlicher Helfer gegen Lidrandentzündungen, Bindehautentzündungen, Gestenkörnern und überanstrengten ausgetrockneten Augen. Dabei wird das blühende Kraut mit heißem Wasser übergossen und für etwa 10 Minuten ziehen lassen. Den Augentrostsud abkühlen lassen und mit einem Watte-Pad tränken und auf das Auge legen.

 

Fenchelkompresse

Für die Herstellung der Kompresse benötigt man 2 Teelöffel frisch gemörserte Fenchelblüten, diese werden mit heißem Wasser übergossen. Alles für etwa 10 Minuten ziehen lassen und abkühlen. Dann die Watte in den Sud tränken – keinen Waschlappen, Watte ist hygienischer für die entzündeten Augen – und für etwa 15 Minuten auf die geschlossenen Augen legen und nach der Benutzung in den Müll entsorgen.

 

Keine Kamille

Bei ausgetrockneten Augen trocknet die Kamille nochmehr das Auge aus und ist in diesem Fall nicht sehr hilfreich. Die Kamillenkompressen sind eher für entzündete Augen eine Abhilfe.

 

Augenweißer

Solche Tropfen verengen die Blutgefäße des Auges und dadurch ist die Sauerstoffversorgung stark reduziert und trocknen somit die Augen nochmehr aus. Daher sollte man nicht bei geröteten und ausgetrockneten Augen zu den Augentropfen greifen!

 

Luftbefeuchter

Bei alten und verkalkten Wasserverdunster für die Heizung ist eine regelmäßige Reinigung – mindestens aller 2 Wochen – notwendig, da ansonsten Keime und Bakterien enstehen können und sind daher ungesund für uns und können in die Luft gelangen.



Tags #Augentrostauflage #Augenweißer #Betacarotin #Bindehautentzündungen #Brillenträger #entzündeten #Fenchelkompresse #Feuchtigkeit #Gähnen #geröteten #Gestenkörnern #Heizungsluft #jucken #Keine Kamille #Kontaktlinsen #Lidrandentzündungen #Luftbefeuchter #Mittagspause #Salbei #Salbeiteebeutel #Spaziergang #Trinken #Trockene Augen #überanstrengten ausgetrockneten Augen #wasser

whatsapp twitter facebook google+ pinterest linkdin reddit stumble


Kommentar schreiben




Kommentar



Trockene Augen – Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten: 15. Januar 2018 um 12:09

[…] Peter arbeitet im Büro und sitzt demzufolge oft vor dem PC. Dadurch trocknen seine Augen aus und am Abend vor dem Schlafengehen brennen sie. Die Lidschlagfrequenz ist bei Menschen, die viel am PC arbeiten, häufig stark erniedrigt. In extremen Fällen wird pro Minute nur noch ein bis zwei Mal geblinzelt. Der fehlende Lidschlag führt zu den trockenen Augen. Im Idealfall sollten wir mindestens zehn Mal pro Minute blinzeln. Regelmäßiges Blinzeln ist wichtig, damit der Tränenfilm über dem Auge verteilt und es somit befeuchtet wird, damit es eben zu keinen trockenen Augen kommt. Es ist daher wichtig, beim Arbeiten am besten stündlich kurze Pausen zu machen und regelmäßig zu blinzeln. Ein konzentriertes Fernsehen hat ähnliche Auswirkungen wie das längere Arbeiten am PC, denn es mindert ebenso häufig die Lidschlagfrequenz. Auf interestshare findest du viele weitere gute Tipps gegen trockene Augen. […]