Sie befinden bei:Syrien Krieg: Giftgas in Idlib - Interestshare.de. Auf interestshare.de findest du....

Sie befinden bei:Syrien Krieg: Giftgas in Idlib - Interestshare.de Auf interestshare.de findest du....

Syrien Krieg: Giftgas in Idlib

Home News Apr 07, 2017 | show | view 1885



Giftgase-angriff

Seit 2011 läuft der Krieg in Syrien an. Unzählige Menschen wurden getötet und auf unmenschliche Art und Weise gequält. Die Welt weint und man möchte sie am Liebsten sofort aus den Fängen des schrecklichen IS (Islamischer Staat) retten. Besonders Kinder, die für überhaupt nichts können, müssen so viel Leid erleben. Sie werden entführt, versklavt und ihre Eltern werden auf bestialische Weise getötet.

 

Die Flüchtlingspolitik ist ein großes Thema, das nicht gern unter den Tisch gekehrt wird. Sie suchen Schutz und sind dafür auch nach Deutschland gekommen. Zwar waren nicht alle der selben Meinung aber Hilfe zu bekommen, das ist momentan das wichtigste was es gibt.

 

58 Tote – darunter 11 Kinder

Nun hat die Grausamkeit ein neues Level erreicht und uns hat vor paar Tagen eine neue Meldung erreicht. In Idlib, auch Idleb genannt, im Nordwesten Syriens ist es zu einer absoluten Katastrophe gekommen. Uns erreichte die Meldung, dass es ein Giftgasmassaker gegeben hat und Männer, Frauen und vor allem Kinder ums Leben kamen. Insgesamt sind 58 Menschen getötet worden, darunter 11 Kinder.

 

Als wir die Nachricht hörten, konnte wir es einfach nicht glauben. Uns ist der Atem stehen geblieben und wir mussten erstmal begreifen was geschehen ist. Hat man sich auf Facebook und Twitter umgeschaut, so haben viele Menschen ihre eigene Theorie was genau passiert ist und wer dafür verantwortlich ist.

 

Wer ist dafür verantwortlich?

Man behauptete, dass der Präsident Bashar Al-Assad dafür verantwortlich ist und somit 58 menschen auf dem Gewissen hat. Jedoch stimmt diese Theorie nicht ganz. Laut Al Mayadeen, dem arabischen Nachrichtendiesnt, die auch sofort vor Ort waren, wurde die Zentrale und ein Lager der IS angegriffen. Das sich in diesem Lager Chemiewaffen befinden,konnte hier keiner ahnen. Somit war es nur eine Frage der Zeit, wann die Giftgas-Katastropfe ausgebrochen wäre. Der IS hat dies wohl schon eine Weile geplant und sicherlich auch schon darauf vorbereitet.

 

Die USA hat sich hier nun ebenfalls eingemischt und behauptet, dass der Iran und Russland ebenso dafür verantwortlich ist. Fakt ist aber, dass Bashar Al-Assad keinen Grund hat, seinem Volk so etwas anzutun. Im Gegenteil – Das Volk hat den Präsidenten wieder gewählt und das nicht ohne Grund.

 

Der Krieg in Syrien

Jeden Tag fragen wir uns: „Wann hört es endlich auf?“  So viele Menschen mussten durch die Hölle gehen und ein Ende ist hier leider nicht in Sicht. Wir hoffen nur, dass der Alptraum endlich aufhört und die Menschen wieder in ihre geliebte Heimat zurückkehren können. In Al-Raqqa, die Hochburg des IS und auch in Mossul, leben immer noch Menschen, die vom IS gefangen genommen wurden. Sie müssen unter dem Terror leben. Frauen und junge Mädchen werden versklavt und verkauft, Männer müssen arbeiten und Steuern an den IS zahlen und die Jungs? Sie werden für den heiligen Krieg geschult, damit sie sich in die Luft sprengen können. Eine Welt, die man sich nicht mal ansatzweise vorstellen kann.



Tags #al mayadeen #al raqqa #allah #bashar al assad #chemiewaffen #frauen #giftgas #heiligen krieg #idlib #is #islamischer staat #jungen #Kinder #Mädchen #männer #mossul #nachrichten #nachrichtendienst #News #nordwesten syrien #präsident #syrien #versklavt #volk

whatsapp twitter facebook google+ pinterest linkdin reddit stumble


Kommentar schreiben




Kommentar