Sie befinden bei:Sonos startet mit dem Soundbar Beam - Interestshare.de. Auf interestshare.de findest du....

Sie befinden bei:Sonos startet mit dem Soundbar Beam - Interestshare.de Auf interestshare.de findest du....

Sonos startet mit dem Soundbar Beam

Home Lifestyle Technik Sep 03, 2018 | show | view 287



sonosAuch wenn sich die Technik ständig weiterentwickelt, so bieten besonders die neuesten Flachbildschirme aufgrund ihrer Bauweise nicht immer den gewünschten Klang. Die aktuellen Gehäuse bieten kaum Platz für leistungsstarke Lautsprecher. Entsprechend ist die Nachfrage nach einem sehr guten Klang zu einem vernünftigen Preis deutlich gestiegen. Dabei geht der Trend weg von großen Soundanlagen, hin zu kompakten Soundbars, die deutlich weniger Platz einnehmen.

 

Einer der bekanntesten Anbieter für Lautsprecher ist die Firma Sonos, die bereits den Soundbar „Playbar“ im Angebot hat. Nun präsentiert Sonos den neuen Soundbar Beam. Dieser bietet gleichzeitig eine Integration der Sprachassistenten Alexa und Siri und dies zu einem deutlich günstigeren Preis. Dabei weist das neue Lautsprechersystem deutlich geringere Maße im Vergleich zu dem Vorgängermodell auf. Erste Tests zeigen jedoch auf, dass dies nicht zu Lasten der Tonqualität geht.



Anzeige

Umfangreiche Funktionalität

Besonders hervorzuheben ist der angebotene Funktionsumfang. So existieren unterschiedliche Möglichkeiten, mit Beam Kontakt aufzunehmen. So verbindet sich der Lautsprecher problemlos mit dem heimischen Netzwerk. Zudem werden alle wichtigen Streamingdienste wie Amazon Music, Apple Music, Pandora, Spotify, Tidal, oder Audible angeboten. Die direkte Steuerung aller Funktionen lässt sich idealerweise über die bekannte Sonos App bewerkstelligen. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass Beam auch den neuen Übertragungsstandard von Apple, AirPlay 2, unterstützt. Damit lassen sich problemlos beliebige Musiktitel über ein iPhone direkt auf dem Sonos Soundbar abspielen.

 

Wird der Soundbar via HDMI-ARC mit dem eigenen Fernseher verknüpft, kann die Steuerung auch vollständig mit der TV-Fernbedienung vorgenommen werden. Natürlich kann der Soundbar auch mit anderen Sonos-Lautsprechern in den eigenen vier Wänden verbunden werden.

Erweiterte Sprachsteuerung

Ähnlich wie der Lautsprecher Sonos One lässt sich auch Beam über Amazons Sprachassistent Alexa ansteuern. In Kombination mit Fire TV kann der Nutzer Fernseher, Soundbar und alle gewünschten Streaminginhalte per Sprachkommando steuern. Dabei ist die sprachgestützte Steuerung in Kombination mit der Amazon-Welt am weitesten fortgeschritten. Doch auch die Apple-Umgebung lässt sich mit Sonos Beam erschließen, allerdings muss der Anwender zwingend über ein iPhone oder ein iPad verfügen. Zusätzlich ist eine Integration von Google Assistant bereits angekündigt.

Damit die unterschiedlichen Sprachassistenten unter Beam auch tatsächlich funktionieren, sorgen mehrere Mikrofone für ein schnelles und reibungsloses Verstehen der Sprachkommendos des Anwenders.

Sonos Beam ist ab Mitte Juli 2018 für knapp 450 Euro im Handel verfügbar.  Jetzt Kaufen!



Tags #Alexa #Amazon Music #Apple Music #Fernseher #HDMI-ARC #Pandora #Sonos Beam #Spotify #Tidal

whatsapp twitter facebook google+ pinterest linkdin reddit stumble


Kommentar schreiben




Kommentar