Sie befinden bei: » Selbstgemachtes Hummus. Auf interestshare.de findest du....

Sie befinden bei: » Selbstgemachtes Hummus Auf interestshare.de findest du....

Selbstgemachtes Hummus

Grill Rezepte Home Rezepte Apr 25, 2017 | show | view 2591



HummusWas gibt es leckeres als selbstgemachtes Hummus? Hummus ist in der orientalischen Küche ein Muss und gehört immer dazu. Aber was ist Hummus? Im Endeffekt ist es eine Kichererbsencreme, das mit Öl und Sesampaste verfeinert wird. Mittlerweile ist die leckere Creme auch in Deutschland angekommen und beliebter denn je. Hummus ist vor allem super leicht in der Zubereitung und kann spontan auch schnell gemacht werden. Ich verwende bei diesem Rezept schon vorgekochte Kichererbsen, die man mittlerweile in jedem gut sortiertem Supermarkt bekommt. Wer kein Glück hat, kann bei einem türkischen oder arabischen Feinkostladen, die Kichererbsen kaufen. Aber auch Online werden Kichererbsen angeboten. Wer es aber noch leichter haben möchte, der kann schon fertigen Hummus, aus der Dose, kaufen. Hierfür müsst ihr nur die restlichen Zutaten dazu geben und schon habt ihr ein leckeres Hummus. Ich bevorzuge allerdings die erste Variante und so schwierig ist es alle male nicht.

 

Aber was hat Hummus nun mit grillen zu tun? Eine ganze Menge! Zum Grillen passt Hummus optimal und ich bereite es immer gern dazu. Als Dip ist Hummus mehr als perfekt und es schmeckt besonders gut zu Hähnchen, Pute, Lamm und Rind. Auch meine Freunde lieben Hummus mittlerweile und wenn mal wieder eine Grillparty stattfindet, werde ich meistens darum gebeten, Hummus zuzubereiten.


Zutaten für 4-6 Personen:

  • 2 Dosen vorgekochte Kichererbsen
  • 5 EL Tahin (Sesampaste)
  • 2 Knoblauchzehen
  • Saft einer halben Zitrone
  • 5 EL Olivenöl (Alternativ Sonnenblumenöl)
  • 1 Handvoll glatte Petersilie

Zubereitung:

  • Zuerst werden die Kichererbsen aus der Dose genommen und durch ein Sieb gegeben. Die Kichererbsen nun gut abspülen und für einige Minuten unter Wasser lassen. In der Zwischenzeit den Knoblauch abziehen und mit einem Mörser sehr fein zerdrücken. Besitzt ihr keinen Mörser, so könnt ihr auch einen schweren Gegenstand oder den Boden eines Glases verwenden. Dies funktioniert genauso gut. Nun nimmt man sich eine recht große Rührschüssel zur Hand. Hier werden die zerdrückten Knoblauchzehen hinein gegeben und erstmal zu Seite gestellt.
  • In der Zwischenzeit gibt man die Kichererbsen, das Öl, den Saft der halben Zitrone und die Sesampaste in einen Zerkleinerer oder Smoothie Mixer. Alle Zutaten werden nun fein püriert. Sobald die Masse cremig-fein geworden ist, ist es auch schon fertig. Wichtig ist nun, dass ihr nochmals mit Zitrone, Öl und Tahin abschmeckt und am Ende auch noch mit Salz. Seid ihr mit dem Ergebnis zu Frieden, so wird das Hummus zu dem Knoblauch gegeben. Die Creme nun sehr gründlich mit dem Knoblauch vermengen und gut verrühren.
  • Das Hummus ist nun fertig und damit es auch noch schön aussieht, wird die Kichererbsencreme noch schön angerichtet. Hierzu nimmt ihr euch einen flachen Teller und gebt die Creme dazu. Zuerst glatt streichen und in der Mitte eine kleine Kuhle bilden. In diese Kuhle gebt ihr etwas Olivenöl hinein. Zum Schluß noch die glatte Petersilie waschen, trocken tupfen und fein hacken. Vor dem Servieren mit der Petersilie garnieren und fertig ist das selbstgemachte Hummus. Guten Appetit.

 



Tags #arabisch #brot #creme #dip #Familie #freunde #glatte petersilie #grill rezepte #grillen #grillparty #grillrezepte #hummus #Kichererbsen #kichererbsencreme #Knoblauch #leckere gerichte #Olivenöl #orientalisch #orientalische küche #Rezepte #rezeptideen #sauce #sesampaste #tahin #türkisch #vorgekochte Kichererbsen #Zitrone

whatsapp twitter facebook google+ pinterest linkdin reddit stumble


Kommentar schreiben




Kommentar