Sie befinden bei: » Selbstbräuner – knackig braune Haut ohne Sonne. Auf interestshare.de findest du....

Sie befinden bei: » Selbstbräuner – knackig braune Haut ohne Sonne Auf interestshare.de findest du....

Selbstbräuner – knackig braune Haut ohne Sonne

Home Lifestyle News Ratgeber Wissenswertes Jun 07, 2019 | show | view 101



Der Sommer zeigt sich gerade von seiner schönsten Seite und die Temperaturen steigen, in einigen

Sommer Bräune Selbstbräuner

Bildquelle: Unsplash.com

Bundesländern, auf über 30 Grad. Auch die Ferien stehen vor der Tür und es ist wieder Zeit für Sommer, Sonne, Strand und Meer. Kann man aus beruflichen oder vielleicht sogar aus finanziellen Gründen nicht in den Urlaub fliegen, so muss die Bräune halt nach Deutschland kommen. Selbstbräuner sind gerade absolut im Trend und viele holen sich somit den Sommer aus der Tube. Aber welche Optionen gibt es und wie werden sie am Besten angewendet? Wir zeigen euch die Möglichkeiten und was ihr beachten solltet.

 

Selbstbräuner-Lotion

Wie der Name schon andeutet, handelt es sich hierbei um eine Lotion, mit Selbstbräuner. Diese Variante ist für viele Menschen die einfachste Art braun zu werden. Zum einen kann  man sie gut auf der haut verteilen und zum anderen wird die Haut auch noch mit Feuchtigkeit versorgt. Vor allem kann man die Lotion auf dem gesamten Körper auftragen und ist nicht speziell für das Gesicht geeignet. Wichtig ist, dass man die Haut vorher gut peelt, damit abgestorbene Hautschuppen entfernt werden. Für eine gleichmäßige Bräune, wäre es ratsam, wenn man sich auch vorher noch rasiert. Besser ist es, dies einen tag vorher zu machen, damit die Haut genügend Zeit hat sich zu beruhigen.

Selbstbräuner-Tücher

Die Tücher sind eine wirklich raffinierte Sache, die man auch für den Urlaub kaufen kann. Sie sind praktisch zu verstauen und nehmen keinen Platz. Jedoch sind die Tücher meist nur für Beine oder Gesicht geeignet, da sie für den ganzen Körper nicht ausreichend sind. Die Tücher sorgen für eine gleichmäßige Bräune, da man sie gut verteilen kann. Wichtig ist, dass man hier zügig arbeitet, da die Tücher schnell austrocknen. Da die Tücher nur einen geringen Anteil an Pflegesubstanzen enthalten, sollte man sich danach nochmals gut eincremen.

Selbstbräuner-Schaum

Selbstbräuner-Schaum hat bei vielen am besten abgeschnitten. Diese Art von Selbstbräunung ist sehr simpel und lässt sich unglaublich gut auftragen. Der Schaum ist besonders fluffig und ergiebig. In den meisten Fällen ist noch ein spezieller Handschuh dabei, der das Auftragen noch leichter gestalten lässt. Somit wird eine gewisse Menge an Schaum auf den Handschuh gesprüht und dann geht’s auch schon ans verteilen. Wichtig ist, dass man hier wirklich sehr gründlich arbeitet. Danach sollte man etwa 10 Minuten warten bis es eingezogen ist und man seine Kleidung wieder anziehen kann. Anschließend sollte man für etwa 6-8 Stunden weder stark schwitzen, noch duschen oder baden gehen. Sonst kann es nämlich passieren, dass die Bräune abgeht oder man sogar fleckig wird.

Selbstbräuner-Konzentrat

Für uns gehört dieses Produkt zu unseren absoluten Favoriten und können es wärmstens empfehlen. Jedoch ist das Konzentrat ausschließlich für Gesicht und Dekolleté gedacht. das Konzentrat kommt in flüssiger Form und wird letztendlich mit der Tagescreme vorab vermischt. Hierfür braucht man nur wenige Tropfen, die man zur Tages- oder Gesichtscreme hinzufügt. Kurz miteinander verteilen und schon kann es aufgetragen werden. Man merkt auch sofort einen positiven Effekt, der einem strahlen lässt. Auch kann man so die Bräune individuell schwächen oder verstärken. Für uns einfach genial und für einen sommerlichen Blitz-Teint einfach nur perfekt.

 

 



Tags #braune haut #bräunen #bräunung #fashion #Haut #mode #selbstbräuner #Sommer #sommerurlaub #style

whatsapp twitter facebook google+ pinterest linkdin reddit stumble


Kommentar schreiben




Kommentar