Sie befinden bei: » Playmobil macht starken Umsatz. Auf interestshare.de findest du....

Sie befinden bei: » Playmobil macht starken Umsatz Auf interestshare.de findest du....

Playmobil macht starken Umsatz

Home News Wissenswertes Jan 30, 2018 | show | view 793



playmobil-kopf-1

Playmobil macht einen richtigen Umsatz-Plus, auch dank des neuen Sortiments der „Ghostbusters-FigurenPlaymobil“.

Man kennt sie als: Polizist, Feuerwehrmann, Ritter oder Bauarbeiter – so halten die beliebten Playmobil-Figuren den Hersteller Brandstätter auf einen stätigen  Wachstumskurs. So machten sie im letzten Jahr 2017 einen Umsatz um mehr als 11 % im Vergleich zum Vorjahr, dies verdankt die Firma auch der Filmfiguren aus dem Actionfilm „Ghostbusters“. Das Lizenzgeschäft erzielte 2017 weltweit insgesamt einen Umsatzertrag von 679 Millionen.

Nun möchte das fränkische Unternehmen nach Asien sich ausweiten. Die Marke Playmobil mit den Kinderspielfiguren halten sich mit beliebten Kinofilmen und der Digitalisierung im Hochkurs und steigern somit ihren Wachstum. Am Montag teilte die Presseerklärung mit, dass der gesamte Umsatz bei 741 Millionen Euro lag – und das kurz vor Spielwarenmesse in Nürnberg.

 

So sagte der Vorstandssprecher Steffen Höpfner, dass es ihnen letztes Jahr gelungen ist, dass Playmobil digitaler und breiter geworden ist, vor allem durch die Impulse, wie des Actionsfilms „Ghostbusters“ und der Animationsfilm „Drachenzähmen leicht gemacht“, trugen sehr viel mit bei.

Zudem will der Spielwarenhersteller auf mehr Lizenzpartner setzen. So soll beispielsweise das Sortiment um eine Serienlizenz für die Pferde-Animationsserie „Spirit: wild und frei“ ergänzt werden. Aber auch überdenken sie in ihrer Firmenzentrale in Zirndorf nach rein digitaler Produkte und Dienstleistungen nach.

 

Der Playmobil-Hersteller Brandstätter will neue Märkte aufnehmen, so erklärte Höpfner, dass es vor allem in Asien sehr interessant sei, aber der Zielmarkt soll jedoch auch in Nordamerika bleiben und sei ihnen auch wichtig. Inwiefern Brandstätter durch die Insolvenz der US-Spielwarenkette Toys „R“ Us betroffen hat, wollte sich jedoch Höpfner nicht äußern, aber wollen trotzdem mit ihnen zusammenarbeiten.

 

Im Jahr 2015 verstarb der Firmengründer Horst Brandstätter und nach einer langen Führungskrise ist seit Dezember 2016 Steffen Höpfner Leiter des Unternehmens. So sind weltweit der Marke Playmobil mehr als 4400 Mitarbeiter beschäftigt

 

 

 

 

 

 

weitere News zum Lesen:



Tags #Asien #Brandstätter #digitaler #Digitalisierung #Drachenzähmen leicht gemacht #Firma #Ghostbusters #Hersteller #Kinderspielfiguren #Kinofilmen #Lizenzpartner #Marke #Pferde-Animationsserie #Playmobil #Playmobil-Figuren #Presseerklärung #produkte #Sortiment #Spielwarenhersteller #Spielwarenmesse #Spirit: wild und frei #Steffen Höpfner #Toys "R" Us #Umsatz

whatsapp twitter facebook google+ pinterest linkdin reddit stumble


Kommentar schreiben




Kommentar