Sie befinden bei: » #Not Heidis Girl. Auf interestshare.de findest du....

Sie befinden bei: » #Not Heidis Girl Auf interestshare.de findest du....

#Not Heidis Girl

Home News Promis Feb 15, 2018 | show | view 820



heidi-klum-1Schülerinnen im Alter zwischen 11 und 15 Jahren singen ein Protest-Lied gegen GNTM 2018 – mit einem Heidi-Klum-Song: „Not Heidis Girl“. So wollen die Mädchen gegen jegliche Schönheitsideale der Casting-Show von Heidi Klum kämpfen.

„Germany’s Next Topmodel“ – GNTM erfreut sich schon lange keiner goßen Beliebtheit mehr und die Einschaltquoten der Sendung fallen immer mehr in den Keller. Doch jetzt gibt es sogar noch ein Lied zu Heidis Sendung mit dem Titel „Not Heidis Girl“.

Aber was es hat es mit dem Anti-GNTM-Song auf sich und was möchten die Schülerinnen damit bezwecken, das alles könnt ihr hier lesen.

 

 

Junge Schülerinnen aus einer Hamburger Schule protestieren mit einem selbst komponierten Lied gegen die TV-Sendung „Germany’s Next Topmodel“ von Heidi Klum und dieser Song wurde zugleich zu einem Mega-Erfolg bei Youtube und auf Facebook.

Sie haben gemeinsam mit der Lobbygruppe Pinkstinks dieses Video produziert und in den sozialen Medien stießen sie auf einen riesigen Zuspruch. So wurde das Video auf YouTube von mehr als 350.000 Menschen angesehen. So sagte eine 14-jährige Schülerin, die bei diesem Video mitwirkte:„Klar bringt Germany’s Next Topmodel Spaß. Also, während ich das sehe. Aber was ist danach? Danach fühle ich mich falsch, weil die alle so groß und schlank sind. Ich denke, das ist normal. Dabei ist das gar nicht normal, oder?“ .

 

Das Lied greift den Hashtag #NotHeidisGirl, die von einer feministischen Gruppe Vulvarines gegründet wurde und propagiert sich gegen die in der TV-Sendung ausgestrahlten Schönheitsideale, doch so sollen wichtige Rollen im Leben der heranwachsenden Frauen wie um Freundschaft, Zusammenhalt und sich im eigenen Körper wohl zu fühlen spielen, anstatt um Diättips, Bodyshaming, Make-Overs, Size-Zero Größen und so weiter. So singt eine Schülerin des Clips: „Ich bin mehr als mein Aussehen“. Auch die Oragnisation Pinkstinks kritisieren die Schönheitsideale von „Germany’s Next Topmodel“ und ein Mitarbeiter – Marcel Wicker – hatte zu diesem Song den Text und die Musik geschrieben. Zu dem Video-Clip führte die junge Schauspielerin Lara Maria Wichels die Regie, die ebenfalls einen eigenen YouTube-Kanal „LuLikes“ hat. Und so sagte die 25-Jährige Schaupspielerin in einem Interview, dass sie sich sehr gut daran erinnern kann, dass sie als sie 15 Jahre alt war von der Perfektion bei „GNTM“ sehr gestresst gewesen war. Zu dem Dreh des Videos sagte sie: „Mir war es wichtig, dass die Kids ihre eigenen Ideen umsetzen“.

 

 

 

SONGTEXT zum Video

„Super! Endlich ist Februar!

Alle freuen sich auf

Catwalks mit schlanken Mädels in High-Heels

Make-Overs, Zickenkriege und Diättips

Eine brandneue Staffel aber dasselbe Programm

Zero-Size Models und Körperhass

Sie sagen, nur eine

kann Germanys Next Topmodel werden

 

Aber ich bin nicht Heidis Mädchen

Ich bin ein Feuerwerk

an Talenten, Stimme und mehr

so viel, das man bewundern kann

Ich bin nicht Heidis Mädchen

Ich kann werden, was ich will

Ich habe Stil, Hirn und mehr

so viel, das man bewundern kann

 

Ich habe dünne Freundinnen, die ich sehr liebe

aber was ist mit denen, die nicht passen?

In die harte Diktatur der Modebranche

In den Sexismus-Scheiß der Medien

Ich bin mehr als mein Aussehen

Ich kann mehr anbieten, als diese Deppen mich zeigen lassen

Ich bin nicht zum Gehorchen geboren

Ich habe eine Stimme, die ich benutzen werde, um zu sagen:

Dass ich nicht Heidis Mädchen bin…

Hör auf, uns Hass zu vermitteln auf uns selbst und andere!

Lasst uns alle glänzen, lasst uns Brüder und Schwestern werden!

Hör einfach auf!“

 



Tags ##Not Heidis Girl #Anti-GNTM-Song #Casting-Show #Facebook #Germanys next Topmodel #GNTM #hamburger #Heidi #Klum #Lied #Mädchen #musik #Pinkstinks #protestieren #Schönheitsideale #Schule #Schülerinnen #Song #Text #Topmodel #TV-Sendung #Video #Video-Clip #Youtube

whatsapp twitter facebook google+ pinterest linkdin reddit stumble


Kommentar schreiben




Kommentar