Sie befinden bei: » Microsoft ist wieder über 500 Milliarden wert ? ↗. Auf interestshare.de findest du....

Sie befinden bei: » Microsoft ist wieder über 500 Milliarden wert ? ↗ Auf interestshare.de findest du....

Microsoft ist wieder über 500 Milliarden wert ? ↗

Home News Feb 18, 2017 | show | view 1592



MircrosoftNach einer langen Durststrecke scheint Microsoft wieder zu alter Stärke zurück zu finden. Zuletzt konnte der Konzern diese Marke im Jahre 2000 erreichen. Seit dieser Zeit sorgten viele Pannen und Rückschläge für einen langanhaltenden Werteverlust. Mit neuer Führung und einigen interessanten Ideen scheint das Unternehmen aus Redmond wieder seinen Weg gefunden zu haben. Damit steht Microsoft wieder auf Platz drei der wertvollsten Unternehmen. Nur Apple und Google besitzen einen noch größeren Wert.

 

Bis zur Jahrhundertwende galt Microsoft als weltweit führendes Unternehmen. Mit Windows und Office besaß der Konzern über viele Jahre hinweg eine enorme Marktpräsenz. Doch dann folgten einige Fehleinschätzungen, die für erste Probleme sorgten. So unterschätze Microsoft die schnelle Entwicklung des Internets oder reagierte viel zu langsam auf die heranwachsende Konkurrenz von Apple und Google. So verschlief Microsoft unter der Führung von Steve Ballmer völlig die Entwicklung des Smartphones.

 

Erst 2014 folgte der Kurswechsel

2014 schaffte Microsoft endlich den lang erwarteten Kurswechsel. Unter der neuen Führung von Satya Nadella. Umsätze und Gewinne stiegen dank der Neuausrichtung wieder an. Die Schwerpunkte lagen nun in den Bereichen Cloud-Technologien und Internetlösungen, die Bereiche Office und Computergames lieferten weiterhin nur mittelmäßige Zahlen. Durch die neuen Schwerpunkte stieg auch der Kurs an der Börse. Mitte Januar war es dann soweit. Microsoft überschritt wieder die 500-Milliarden-Grenze. Zumal der Konzern endlich auch sein veraltetes Image über Bord warf und mit einigen interessanten Innovationen punkten konnte.

 

Microsoft ist wieder innovativ

Lange fehlten Microsoft die wegweisenden Innovationen. Doch nun scheinen die leistungsstarken Cloud-Anwendungen sowie Lösungen im Bereich der künstlichen Intelligenz für neuen Schwung zu sorgen. Der Sprachassistent Cortana oder das verjüngte Office 365 sind nur einige Beispiele für den neuen Weg des Unternehmens. Auch die Hardware sorgt aktuell mit dem gerade vorgestellten Surface Studio für neuen Wind auf dem digitalen Markt.

Nadella hat in nur drei Jahren für einen beachtlichen Fortschritt gesorgt. Nun muss sich in den nächsten Monaten zeigen, ob sich Microsoft in den angestrebten Geschäftsfeldern etablieren kann. Besonders Amazon scheint der härteste Widersacher zu werden. Der direkte Schlagabtausch ist bereits im vollen Gange. Der schnell wachsende Shop-Riese hat besonders in Sachen Cloud eindeutig die Nase vorn. Mit Alexa etabliert Amazon gerade einen weltweiten Standard bei den smarten Assistenten. Weder Apple mit Siri, noch Microsoft mit Cortana konnten sich bisher am Weltmarkt durchsetzen.



Tags #Apple #Börse #Cloud #Google #Konzern #Microsoft #Surface Studio

whatsapp twitter facebook google+ pinterest linkdin reddit stumble


Kommentar schreiben




Kommentar