Sie befinden bei: » Mein Kind hat Alpträume ? ?. Auf interestshare.de findest du....

Sie befinden bei: » Mein Kind hat Alpträume ? ? Auf interestshare.de findest du....

Mein Kind hat Alpträume ? ?

Eltern Home Ratgeber Feb 09, 2017 | show | view 1221



AlpträumeSchlaf ist für Kinder unglaublich wichtig und vor allem auch gesund. Auch werden Erlebnisse und Erfahrungen im Schlaf verarbeitet, was völlig natürlich ist. Manchmal kann aber auch die Nacht sehr schwer für die Kleinen sein, vor allem dann, wenn Alpträume ein Thema sind. Wenn Kleinkinder Alpträume bekommen, so können sie stark drunter leiden und auch sind sie mit der Situation total überfordert. Sie können nicht richtig einschätzen ob es real war oder doch ein Traum. Für Eltern ist dies auch eine schwierige Situation, da sie nicht genau wissen, was sie machen sollen. Wie kann man das Kind wieder beruhigen und wie reagiert man richtig?

 



Anzeige

Die Liebe der Eltern

Hat ein Alptraum wieder das Kind geärgert, so sollten die Eltern auf jeden Fall da sein. Die Kinder brauchen jetzt jede Menge Zuneigung und es ist wichtig, dass sie wissen, dass Mama oder Papa da sind. In den Arm nehmen und das Kind streicheln ist genau das richtige in diesem Moment. Damit vermittelt man dem Kind, dass es in dieser Zeit nicht allein ist und man sich auf Mama oder Papa verlassen kann. Auch ein dicker Kuss ist hier Goldwert. Die Kinder fühlen sich schnell wieder wohl und können in den meisten Fällen, wieder sorgenlos einschlafen.

 

Darüber sprechen

War ein Alptraum so einschneidend, so kann reden besonders helfen. Manche Kinder möchten den Alptraum aber gar nicht preisgeben. Dies sollten die Eltern akzeptieren und wenn es doch reden möchte, dann ist jemand auch da. Hat das Kind allerdings Redebedarf, so sollte man sich auf jeden Fall die Zeit nehmen. Reden kann in diesem Moment unglaublich helfen und auch kann man über den Alptraum intensiver sprechen.

 

Da bleiben, bis das Kind wieder eingeschlafen ist

Es gibt Kinder, die nehmen den Alptraum so ernst, dass sie weinen oder sogar zittern. Neben einer starken Umarmung und einem dicken Kuss, sollte man auch so lange bei dem Kind bleiben, bis es wieder eingeschlafen ist. Dieser Schritt ist enorm wichtig und das Kind weiss in dem Moment, Mama und Papa sind da für mich. Hier braucht das Kind keine Angst mehr haben, wenn ein nächster Alptraum wieder ankommt.

 

Gemeinsam lachen

Erzählt das Kind, was es geträumt hat, so kann man auch darüber lachen. Manche Träume sind nämlich so unreal, dass sogar das Kind schmunzeln muss. Hier fragen sich die Eltern und auch das Kind, ob sowas wirklich passieren kann und in den meisten Fällen natürlich nicht.



Tags #Alptraum #Alpträume #Eltern #Enkelkinder #Familie #Familien #Großeltern #Kinder #Kleinkinder #Mama #oma #Oma und Opa #Papa

whatsapp twitter facebook google+ pinterest linkdin reddit stumble


Kommentar schreiben




Kommentar