Sie befinden bei: » Logan – The Wolverine – der letzte Auftritt. Auf interestshare.de findest du....

Sie befinden bei: » Logan – The Wolverine – der letzte Auftritt Auf interestshare.de findest du....

Logan – The Wolverine – der letzte Auftritt

Games News News Promis Wissenswertes Mrz 27, 2017 | show | view 3537



Logan-The-WolverineMit „Logan – The Wolverine“ geht bereits der zehnte Teil der X-Men-Filmreihe an den Start. Insgesamt stellt der aktuelle Streifen, der gerade in die deutschen Kinos kommt, die dritte Einzelverfilmung der Titelfigur Wolverine dar. Letztmalig geht die bekannte Comicfigur des Marvel-Verlages an den Start.

 

Gleichzeitig markiert der aktuelle Blockbuster auch den letzten Auftritt von Hugh Jackman in der Rolle des Wolverines (zu deutsch: Vielfraß), der bisher in allen X-Men-Filmen mitwirkte. Zudem gibt es ein Wiedersehen mit Patrick Stewart als Charles Xavier alias Professor X.

 

Wolverine geht mit FKS 16 an den Start

Der Streifen feierte bereits bei der Berlinale seine Weltpremiere. Dort lief der Film allerdings außer Konkurrenz. Nun kommt der letzte Wolverine regulär in die deutschen Kinos. Bemerkenswert dabei ist, dass der neue Marvel-Film mit einer Altersfreigabe (FKS 16) von ab 16 Jahren auf die Leinwand kommt. Der Film ist daher nicht für Jugendliche geeignet. Somit ist „Logan – The Wolverine“ erst der zweite X-Men-Film, der in einer sogenannten R-Rated-Fassung abgedreht wurde. Dies soll unter ausdrücklichem Wunsch des Hauptdarstellers gedreht worden sein und soll dem Wunsch der Fangemeinde entsprechen. Der erste Film mit einer höheren Altersfreigabe ist der Film Deadpool, der ebenfalls zur X-Men-Reihe gezählt wird.

 

Die Handlung des letzten Wolverine-Streifens

Die Handlung des Films ist erneut in die Zukunft gelegt. Man befindet sich in einem kleinen Dorf, unweit der mexikanischen Grenze. Im Jahr 2029 ist das Ende der Mutanten endgültig gekommen. Logans Fähigkeiten zur Selbstheilung nehmen zunehmend ab und er selbst hat sich dem Alkohol verschrieben. Er kümmert sich dennoch um seinen ehemaligen Mentor Charles Xavier, der an Alzheimer erkrankt ist.

 

Doch dann taucht eine Krankenschwester auf. Sie bittet Logan, sich um ein kleines Mädchen namens Laura Kinney zu kümmern. Er soll sie über die kanadische Grenze begleiten. Doch dann taucht ein bewaffnetes Team auf, um die letzten Mutanten zu rekrutieren. Schnell stellt sich heraus, dass das kleine, niedliche Mädchen ein Klon ist, der aus Logans Genmaterial entstanden ist.

 

Der Erfolg ist vorprogrammiert

Schon jetzt scheint der weltweite Erfolg des Filmes gesichert zu sein. Bereits der erste Trailer, der mit dem Song Hurt von Johnny Cash unterlegt wurde, brachte innerhalb weniger Stunden mehr als 20 Millionen Aufrufe ein. Die Produktion verschlang knapp 130 Millionen US-Dollar. Gleichzeitig ist der Film mit mehr als 130 Minuten der längste Streifen aus der „Wolverine“-Reihe. Der Abschied von Wolverine scheint gekommen zu sein.



Tags #Alkohol #Alzheimer #Blockbuster #Hugh Jackman #Johnny Cash #Logan – The Wolverine #Mentor Charles Xavier #R-Rated-Fassung #Wolverine #X-Men-Reihe

whatsapp twitter facebook google+ pinterest linkdin reddit stumble


Kommentar schreiben




Kommentar