Sie befinden bei: » Kokosöl – Der heilende Alleskönner. Auf interestshare.de findest du....

Sie befinden bei: » Kokosöl – Der heilende Alleskönner Auf interestshare.de findest du....

Kokosöl – Der heilende Alleskönner

Eltern Home Lifestyle News Ratgeber Smoothies Wissenswertes Mrz 08, 2019 | show | view 267



Gesundheit und Pflege passen gut miteinander zusammen und sollten auch nicht zu kurz kommen.

Bildquelle: Pixabay.com

Egal ob gesundes Haar, schöne Haut und starke Nägel – ein vitales und gepflegtes Erscheinungsbild ist uns wichtig und das sollte auch an erster Stelle stehen. Denn unser größtes Gut, ist unsere Gesundheit. Leider halten sich einige Menschen nicht daran und das kann schlimme Folgen haben. Sie fühlen sich müde, schlapp und bekommen immer mehr Beschwerden. Aber ist es denn so schwer, dass man seine Gesundheit pfleght und ghegt? Nein – auf keinen Fall!! Es gibt bestimmte Lebensmittel, die man bevorzugen sollte. Dazu gehört auch das beliebte Kokosöl. Kaltgepresstes Kokosöl ist ein heilender Alleskönner, der als sogenanntes Superfood gilt. Wir möchten euch ein wenig mehr über Kokosöl erzählen und wieso man es anwenden sollte.

Kokosöl stärkt das Immunsystem

Kokosöl ist ein sehr unkompliziertes Mittel, das bei jeglichen Beschwerden hilft. Zum einen stärkt Kokosöl das Immunsystem und baut die Abwehrkräfte auf. Auch wird der Stoffwechsel angekurbelt. Darüber hinaus, ist Kokosöl ein hervorragender Energielieferant und macht gute Laune. Man kann das heilende Öl in Smoothies, diversen Getränken und in verschiedenen Rezepten anwenden – die Wirkung bleibt die selbe. Leidet man dazu noch an Kopfschmerzen und Migräne, so kann Kokosöl sehr lindernd wirken. Auch Frauen, die an Menstruationsbeschwerden leiden, haben mit Kokosöl glück. Rührt man sich das Öl in den Tee und nimmt es zu sich, so kann man die Beschwerden ebenfalls lindern.

 

Kokosöl als Make-Up-Entferner

Auch beim Abschminken hat man mit Kokosöl Glück. Statt handelsübliche Make-Up-Entferner, kann man hier auch einfach Kokosöl verwenden. Einfach etwas Öl auf ein Wattepad geben und das Make-Up verschwindet im Nu. Egal ob flüssige Make-Up, Puder, Lidschatten, Eyeliner, Lippenstift oder Mascara – mit Kokosöl geht alles weg. Das schöne daran ist noch, dass man auch gleichzetig seine Haut pflegen tut. Kokosöl liefert Feuchtigkeit an die Haut und das sorgt dafür, dass man einen frischen Teint bekommt. Auch Pickel, Akne und Unreinheiten kann man mit Kokosöl lindern und bekämpfen. Hat man sehr trockene Haut, so kann Kokosöl ebenfalls sehr unterstützend wirken. Gleichzeitig wird die Heilung, von Wunden, beschleunigt. Grandios, oder?

 

Kokosöl hilft bei Magen-Darm-Probleme und Verdauungsstörungen

Reizdarm und Magen-Darm-Probleme sind keine Seltenheit. Man fühlt sich unwohl und das geht schnell aufs Gemüt. Und auch Blähungen, Völlegefühl, Magen- und Bauschmerzen kommen meist auch noch dazu. Mit Kokosöl kann man all das lindern und vorbeugen. Es hilft bei Schmerzen, Übelkeit, Reiseübelkeit, Magen-Darm-Infekt, Durchfall und Verstopfungen. Auch wird die Darmflora wieder reguliert und der Magen beruhigt. In Kombination mit Tee, kann Kokosöl Wunder bewirken.

 

Mit Kokosöl abnehmen

Auch das ist mit Kokosöl möglich. Kokosöl kurbelt die Fettverbrennung an und lässt Heißhungerattacken verschwinde. Gleichzeitig wirkt es sättigend und man kann mit Kokosöl einige Kilos verlieren. Das Öl ist also ein wirkungsvoller Begleiter bei einer Diät und das auf natürliche Art und Weise.



Tags #alleskönner #antioxidantisch #Diät #Durchfall #Hausmittel #heilende wirkung #Heilmittel #kaltgepresstes kokosöl #kokos #kokosöl #magenprobleme #ratgeber #Tee #trockene Haut #Verdauungsstörungen #Wissenswertes

whatsapp twitter facebook google+ pinterest linkdin reddit stumble


Kommentar schreiben




Kommentar