Sie befinden bei:Käsefondue - 5 super leckere Rezepte - Interestshare.de. Auf interestshare.de findest du....

Sie befinden bei:Käsefondue - 5 super leckere Rezepte - Interestshare.de Auf interestshare.de findest du....

Käsefondue – 5 super leckere Rezepte

Gesunde Küche Home Rezepte Jan 17, 2018 | show | view 1162



kaesefondue-1

Was ist schöner als mit Freunden um den Tisch zu sitzen? Es duftet in der Mitte nach einer würzigen Käsecreme. Und dabei versuchen alle mit einer langen Gabel die aufgespießten Brotwürfel mit möglichst viel vom Käse zu erwischen. Ein heiß dampfendes und leckeres Käsefondue gibt es in unterschiedlichen Variationen. Hier verraten wir euch, wie ihr Schritt für Schritt die besten 5 Käsefondue-Rezepte zubereitest. Und zeigen euch, wie einfach sich der Schweizer Klassiker selber machen lässt, aber auch 4 weitere Rezepte mit Anleitung!

1. Schweizer Käsefondue

 

Zutaten für 6 Portionen:

  • 1 kg Baguette oder Bauernbrot
  • 400 g Gruyère AOP
  • 300 g Vacherin Fribourgeois AOP
  • 200 g Emmentaler AOP
  • 150 g Appenzeller – „Classic“ –  3 Monate gereift
  • 150 g Appenzeller – „Extra“ – 6 Monate gereift
  • 5 Tl Speisestärke
  • 1 El Zitronensaft
  • 600 ml trocken Weißwein
  • Muskat
  • Pfeffer
  • edelsüßes Paprikapulver

 

Zubereitung:

  • Das Brot in große Würfel zuschneiden
  • Nun alle Käsesorten von der Rinde abschneiden und grob reiben
  • Jetzt den Käse in das Caquelon geben und die Speisestärke darüberstreuen
  • Den Zitronensaft und den Weißwein dazu geben
  • Das Caquelon auf den Herd stellen und bei mittlerer Hitze erwärmen
  • Dabei ständigem umrühren – sonst kann der Käse anbrennen
  • Zum Rühren eignet sich am besten ein Holzlöffel
  • Und den Käse schmelzen lassen.
  • Ist eine sämige Masse entstanden hat und der Käse geschmolzen: die Hitze erhöhen
  • Nun das Fondue unter ständigem Rühren kurz aufkochen lassen
  • Dann mit Muskat und Pfeffer würzen
  • Jetzt den Brenner im Rechaud anzünden und Caquelon mit dem Käsefondue daraufsetzen
  • Und gleich mit Paprika und den Brotwürfeln servieren

 

Dazu Tipp: Wer möchte, verfeinert das Käsefondue mit gepresstem Knoblauch und etwas Kirschwasser. Und es passen Feldsalat mit Vinaigrette, Mixed Pickles, aber auch Schinken dazu.

 

2. Käsefondue mit Schnittlauch

 

Zutaten für 4 Portionen:

  • 250 g Freiburger Vacherin
  • 250 g reifen Gruyère
  • 250 g kräftigen Raclettkäse
  • 1 Knoblauchzehe
  • 400 ml trockener Weißwein
  • 1 El Speisestärke
  • 4 cl Kirschwasser
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Tl Paprikapulver
  • 2 Baguettes – à 250 g

 

Zubereitung:

  • Vacherin, Gruyère und Raclette mittelfein reiben
  • Den Fonduetopf mit der Schnittfläche von einer halben Knoblauchzehe rundum reiben
  • Nun den Wein in den Topf gießen
  • Dies aufkochen lassen und dazu den restlichen Knoblauch gepresst hinzugeben
  • Nun die Hitze reduzieren
  • Nach und nach dem geriebenen Käse unterrühren
  • Dabei ständig Rühren und den Käse schmelzen lassen
  • Nun die Speisestärke mit dem Kirschwasser verrühren und zu der Käsemasse dazu rühren
  • Den Schnittlauch mit einem scharfen Messer in feine Stückchen schneiden
  • Das Baguette in ca. 4 cm große Würfelstücke zuschneiden
  • Mit Paprikapulver und Schnittlauch unter das Fondue rühren
  • Das Baguette wird extra dazu serviert

 

3. Mini-Käsefondue

 

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500 g Gruyèrekäse
  • 1⁄2 Bund Schnittlauch
  • 2  Knoblauchzehen
  • 4  Laugenstangen
  • 2  mittelgroße Zwiebeln
  • 1 bis 2 gehäufte EL  Mehl
  • 1 EL Butterschmalz
  • 150 ml trockener Weißwein
  • 125 g Schlagsahne
  • 2 bis 3 TL  Zitronensaft
  • 2 gestrichene TL Speisestärke
  • Pfeffer
  • Muskat

 

Zubereitung:

  • Den Käse fein reiben
  • Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden
  • Nun den Knoblauch schälen und sehr klein hacken
  • Die Laugenstangen in fingerdicke Scheiben schneiden
  • Die Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden und diese in Mehl wenden
  • Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und schmelzen lassen
  • Dann die Zwiebelringe darin goldbraun anrösten lassen
  • Danach aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen
  • Nun Wein, Sahne, Zitronensaft und Knoblauch in einem mittelbreiten Topf erwärmen
  • Dann den Käse hinzugeben
  • Alles unter ständigem Rühren schmelzen und aufkochen lassen
  • In einem Glas die Stärke und das kalte Wasser glatt mischen
  • Dies zu dem geschmolzenen Käse unterrühren
  • Dann wieder aufkochen und unter Rühren ca. 1 Minute köcheln lassen
  • Mit Pfeffer und Muskat würzen und abschmecken
  • Den Käse in vier kleine Schälchen verteilen
  • Dann mit den Zwiebelringen und dem geschnittenen Schnittlauch bestreuen
  • Die Laugenstückchen zum Hineindippen verwenden

 

Dazu schmeckt ideal auch Bündnerfleisch, wer es sehr herzhaft mag.

 

4. Käsefondue in der Ofenkartoffel

 

Zutaten für 4 Portionen:

  • 4 große Ofenkartoffeln – à ca. 250 g
  • 1  Ofenkäse – 320 g
  • 1⁄2 Baguette oder  Zwiebelbaguette
  • 200 g Datteltomaten
  • 1 kleine rote und gelbe Paprikaschote
  • 1  Zucchini – ca. 200 g
  • 1⁄2 Zweig Rosmarin
  • 4 bis 5 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Packung Gemüsechips – 75 g
  • Backpapier

 

Zubereitung:

  • Den Ofen vorheizen – E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C
  • Das Backblech mit Backpapier auslegen
  • Die Kartoffeln waschen, abtrocknen und im heißen Ofen 1 ¼ bis 1 ½Stunden backen lassen
  • Nun den Käse von der Rinde befreien
  • Und den Käse vierteln
  • Das Brot in dünne Scheiben zuschneiden
  • Dann die Tomaten waschen und in der Hälfte schneiden
  • Dann die Paprika waschen und in breite Streifen schneiden
  • Nun die Zucchini waschen und je nach Größe längs halbieren oder vierteln und schräg in längere Stücke schneiden
  • Den Rosmarin waschen, trocken tupfen, die Nadeln abzupfen und fein hacken
  • Dann die Kartoffeln aus dem Ofen nehmen und mit einem kleinen Messer oben einschneiden
  • Nun mit einem Teelöffel die Kartoffeln aushöhlen, aber dabei einen ca. 1 cm Rand stehen lassen
  • Den Käse in die Kartoffeln geben
  • Die gefüllten Kartoffeln und Brotscheiben auf dem Blech geben und verteilen
  • Dabei das Brot mit dem Öl beträufeln
  • Im heißen Ofen bei gleichbleibender Temperatur das Brot 5 bis 7 Minuten backen
  • Die Kartoffeln etwa 25 Minuten weiter backen, bis der Käse weich und goldbraun geworden ist
  • Dabei Öl in einer Pfanne erhitzen.
  • Nun die geschnittenen Zucchinistücke darin 4–5 Minuten rundherum kräftig anbraten
  • Mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen
  • Dann mit dem Brot, dem übrigen Gemüse und den Gemüsechips zu den Kartoffeln servieren

 

5. Mini-Käsefondue mit Gemüse & Croûtons

 

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 400 g Appenzeller-Käse
  • 200 g Emmentaler-Käse
  • 300 ml trockener Weißwein
  • 1 TL Zitronensaft
  • 3 TL Speisestärke – ca. 10 g
  • 2 EL Kirschwasser
  • Pfeffer, Muskat, Salz
  • 500 g Möhren, Broccoli und Blumenkohl
  • 1 Baguette – ca. 250 g
  • 2 bis 3 EL Butter oder Margarine
  • Schnittlauch

 

Zubereitung:

  • Den Knoblauch schälen und durch eine Presse drücken
  • Dann den Käse fein reiben
  • Nun den Wein, den Zitronensaft und die Stärke in einem Topf glatt vermischen
  • Danach mit dem gepressten Knoblauch und geriebenen Käse unter ständigem Rühren aufkochen
  • Zum Würzen das Kirschwasser, den Pfeffer und den Muskat verwenden
  • Nun die Käsemasse warm stellen und hin und wieder umrühren
  • Jetzt die Möhren schälen und in grobe Stücke schneiden
  • Den Broccoli und Blumenkohl putzen, waschen und in kleine Röschen schneiden
  • Dann das Gemüse in kochendem Salzwasser ca. 8 Minuten dünsten und abtropfen in einem Sieb
  • Das Brot in grobe Würfel schneiden und diese im heißen Fett goldgelb anrösten
  • Die heiße Käsemasse in 4 vorgewärmte Schälchen verteilen
  • Zum Schluss mit Schnittlauch bestreuen
  • Mit Brot und Gemüse servieren


Tags #Anleitung #Appenzeller #baguette #Emmentaler #Gruyère #Käsefondue #Käsefondue in der Ofenkartoffel #Käsefondue mit Schnittlauch #Kirschwasser #Mini-Käsefondue #Mini-Käsefondue mit Gemüse & Croûtons #Portionen #Rezepte #Schweizer Käsefondue #Vacherin #Weißwein #Zubereitung #Zutaten

whatsapp twitter facebook google+ pinterest linkdin reddit stumble


Kommentar schreiben




Kommentar