Sie befinden bei: » Ikea Lampen werden smart. Auf interestshare.de findest du....

Sie befinden bei: » Ikea Lampen werden smart Auf interestshare.de findest du....

Ikea Lampen werden smart

Home Lifestyle Wissenswertes Apr 05, 2017 | show | view 2745



Ikea-Lampen

 

Wer per Smartphone oder Tablet die Beleuchtung in den eigenen vier Wänden steuern möchte, findet ab kommenden Monat die passende Lösung bei Ikea. Aktuell startet das schwedische Möbelhaus mit einer eigenen Smart-Lighting-Kollektion in allen deutschen Filialen. Dazu veröffentlicht Ikea die kostenlose Tradifri App. Hierüber lassen sich alle angeschlossenen Lampen direkt steuern.

 

Auf eine spezielle Fernbedienung kann der Nutzer verzichten, die Steuerung des neuen Smart-Lighting-Systems geschieht über die App oder einen kabellosen Bewegungsmelder. Ikea verspricht, dass das neue Lichtsystem ohne spezielle Kenntnisse installiert werden kann. Dies ist allerdings auch bei den bereits am Markt befindlichen Systemen der Fall. Zur Inbetriebnahme müssen nur die alten Glühbirnen durch die neuen LED-Leuchten ersetzt werden.

 

Eine Auswahl an Smart-Lighting-Produkten folgt

Ikea testete bereits seit einigen Monaten die neue Produktreihe in einigen ausgesuchten Filialen. Hier waren bereits erste LED-Lampen und Lichtpanels im Angebot. Nun kommen weitere smarte Produkte ins Angebot. Dazu gehören beispielsweise ein kabelloser Dimmer, ein Bewegungsmelder, ein Gateway und die bereits genannte Tradifri App. Über die App können einzelne Lampen ein- und ausgeschaltet, gedimmt oder zwischen warmem und kaltem Licht geschaltet werden. Ab April wird das gesamte Smart-Lighting-Angebot in allen Ikea Filialen verfügbar sein.

 

Ähnlich wie bei vergleichbaren Lichtsystemen sorgt auch bei Ikea ein Gateway für die Verbindung zwischen den einzelnen Lampen. So wird Ikea auch ein spezielles Starterpaket anbieten, womit der Käufer mit dem smarten Lichtsystem starten kann.

 

Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass Ikea mit seinem smarten Lichtsystem den Markt deutlich beleben wird. Zumal zu erwarten ist, dass die Produkte des Möbelhauses günstiger als die Konkurrenz von Philips Hue und Osram Lightify sein werden. Grundsätzlich ist die Einführung von smartem Licht im eigenen Wohnumfeld immer eine teure Angelegenheit. Da im Idealfall alle vorhandenen Lampen ausgetauscht werden müssen. Auch bei Ikea wird die einzelne smarte Leuchte deutlich teurer sein, als eine klassische LED-Lampe, die ohne eine smarte Anbindung auskommt.



Tags #Bewegungsmelder #Dimmer #Glühbirne #Glühbirnen #Ikea #kabelloser Dimmer #LED-Lampen #LED-Leuchten #Lichtsystemen #Möbelhaus #Smart-Lighting-Angebot #Smart-Lighting-Kollektion #Smart-Lighting-Systems #Smartphone #Tablet #Tradifri App

whatsapp twitter facebook google+ pinterest linkdin reddit stumble


Kommentar schreiben




Kommentar