Sie befinden bei:Hausaufgaben gemeinsam bewältigen ? ? - Interestshare.de. Auf interestshare.de findest du....

Sie befinden bei:Hausaufgaben gemeinsam bewältigen ? ? - Interestshare.de Auf interestshare.de findest du....

Hausaufgaben gemeinsam bewältigen ? ?

Eltern Ratgeber Jan 17, 2017 | show | view 1029



Sobald das Kind in der Schule ist, ändert sich einiges. Eigentlich kann man sagen, dass sich so gut wie alles ändert. Der Alltag wird im Endeffekt nach der Schulzeit geplant und wenn Schulschluss ist, geht´s auch schon weiter. Schon ab der ersten Klasse werden die Kinder an ihre Grenzen gebracht. Hier entsteht bedauerlicherweise ein starker Druck und die Kinder müssen alles geben. Sie lernen lesen, schreiben, müssen 45 Minuten stillsitzen bleiben und sich konzentrieren. Und wenn dann der Stressige Schultag zu Ende ist, geht es mit den Hausaufgaben weiter.

Aber wie bewältigen Kinder am besten ihre Hausaufgaben, ohne die Motivation zu verlieren? Ein paar Tricks gibt es da auf jeden Fall.

 

Erstmal ankommen

Kinder-ausruhe-lassenDamit die Hausaufgaben ordentlich erledigt werden, bringt es nichts, wenn das Kind völlig ausgelaugt ist. Das Kind muss erstmal zu Hause ankommen und sich etwas ausruhen. Eventuell hat es Hunger oder möchte sich einfach für ein paar Minuten hinlegen. Beides sollte akzeptiert werden, da Hetzerei nichts bringt. Am Nachmittag, wenn das Kind die Akkus wieder aufgeladen hat, kann man sich gemeinsam an die Hausaufgaben machen. Hier ist das Kind wieder motiviert und kann zeigen, was es drauf hat.

 

Bis zu einem gewissen Punkt

Wenn man mit dem Kind die Hausaufgaben erledigt, dann sollte man darauf achten, dass man das Kind nicht überfordert. Ab einem gewissen Punkt schaltet das Kind ab und es kann nichts mehr aufnehmen. Passiert dies, so sollte man eine Pause einlegen und später weitermachen. In der Zwischenzeit kann das Kind eine Kleinigkeit essen, etwas trinken oder sich mit etwas anderem beschäftigen.

 

Ruhe ist wichtig

Verbot SmartphoneMöchte man sich mit den Hausaufgaben beschäftigen, so ist es ebenfalls wichtig, wenn absolute Ruhe herrscht. Handy, Tablet oder Fernsehen sind hier definitiv fehl am Platz. Das Kind muss sich zur 100 Prozent konzentrieren können und sich nicht ablenken dürfen. Smartphones & Co. lenken nur ab und das Kind hat am Ende keine Lust mehr auf Hausaufgaben.

 

Meckern ist der falsche Weg

Versteht das Kind eine Aufgabe nicht, sollten Eltern darauf eingehen anstatt die Nerven zu verlieren. Eine gute Idee ist es auch, wenn man die Aufgabe später nochmal unter die Lupe nimmt und sich erstmal mit den anderen Aufgaben beschäftigt. Versteht das Kind die Aufgabe dann immer noch nicht, kann man sich natürlich intensiver damit beschäftigen oder eine kleine Notiz dem Lehrer hinterlassen. Hier erklärt man kurz, dass das Kind die Aufgabe nicht verstanden hat. Wichtig ist es nur, dass man das Kind nicht anmeckern sollte. Hier kann das Kind die Motivation komplett verlieren und sich vor den Eltern verschließen.



Tags #Hausaufgaben #Hetzerei #Kind die Hausaufgaben #Kindern Helfen #Meckern ist der falsche Weg #Motivation der Kinder #Notiz dem Lehrer #Schulschluss #Schulzeit

whatsapp twitter facebook google+ pinterest linkdin reddit stumble


Kommentar schreiben




Kommentar