Sie befinden bei: » Geschlechtskrankheiten?!. Auf interestshare.de findest du....

Sie befinden bei: » Geschlechtskrankheiten?! Auf interestshare.de findest du....

Geschlechtskrankheiten?!

Home Wissenswertes Dez 27, 2017 | show | view 450



kondom-handEs kann vorkommen, dass man einfach nicht weiß, was da unten los ist. Es macht sich bemerkbar wie ein brennen, kribbeln, dann juckt es oder komische Dinge wachsen untenrum, die einfach da nicht hingehören.

Es kann aber auch vorkommen, dass man auch gar nichts merkt, da sollte man trotzdem ist die Lage sehr ernst. Dabei sind von STDs (sexually transmitted diseases) sexuell übertragbare Krankheiten, die wie Viren, Bakterien, Pilzen… übertragen werden können. Die Krankheiten sind zahlreich und reichen von unangenehm bis zu extrem gefährlich. Zusammen ist meist der gemeinsamen Auslöser: ungeschützten Sex! Also, wenn ihr alle Eventualitäten ausschließen könnt mit jemanden , den ihr vielleicht nicht richtig kennt, Geschlechtsverkehr zu haben, könnt ihr euch diese Liste ansehen. Ansonsten mit einen Gummi schützen oder falls ihr euch angesteckt habt sucht unbedingt einen Arzt auf!

Wir wollen jedoch euch den Sex nicht vermiesen, aber ihr solltet achtsam sein und gut überlegen mit wem ihr ins Bett geht, um eventuelle Konsequenzen aus dem Weg zu gehen! Ein kurzer Moment des Triebes kann dafür jedoch schon völlig ausreichen!

 

Chlamydien

Chlamydien sind eine sehr ernst zu nehmende Geschlechtskrankheit. Meist von den Bakterien „Chlamydia trachomatis“ werden sie übertragen. Der Auslöser ist vor allem bei ungeschützten Sex. Man muss nicht unbedingt merken, wenn man sich bei jemanden angesteckt hat. Spürt man jedoch was, sind die Symptome wie Juckreiz, Brennen beim Pinkeln oder Schmerzen zu merken. Meist bemerkt man die Symptome nach ca. 1 bis 3 Wochen nach der Übertragung das erste Mal was. Eine unbehandelte Chlamydien-Infektion kann richtig ernst werden. Es kann zu Entzündungen der Harnröhre oder Prostata beim Mann kommen, aber auch bei Frauen zu Entzündungen der Eierstöcke, Gebärmutterschleimhaut und Eileiter die Folge sein. Im aller schlimmsten Fall sogar zu einer Unfruchtbarkeit beim Mann oder Frau führen. Liegt ein Verdacht vor, dann so schnell wie möglich zum Arzt gehen, dieser verschreibt Antibiotika mit der man die Infektion sehr gut behandeln kann.

 

Feigwarzen

Feigwarzen oder auch Genitalwarzen genannt sind eine Viruserkrankung, die vor allem im Genital- und des Afterbereich auftreten. Übertragen werden sie durch „humane Papillomaviren“, diese können ca. 50 verschiedene Feigwarzenarten auslösen. Die kleinen Warzen sind oft rötlich-braun gefärbt, die vor allem im Genitalbereich gerne wachsen. Eine komplette Heilung ist bei dieser Erkrankung nicht garantiert, da der Virus sich nicht so einfach aus dem Körper beseitigen und entfernen lässt. Das hat die Folge, dass die Warzen immer wieder wachsen und auftreten können.

 

Tripper

Man hat es schon öfters mal gehört, aber viele wissen nicht was Tripper ist. Das Schlimme ist auch bei dieser Infektion, dass man nicht unbedingt etwas spüren muss, aber sie ist eine üble Geschlechtskrankheit. Falls man doch etwas merken sollte, sind Schmerzen vor allem beim Wasserlassen und ein eitriger Ausfluss, dieser Ausfluss wird bei Männern „Bonjour-Tropfen“ genannt. Hauptauslöser sind Bakterien, sogenannte „Gonokokken“. Die Entzündung, die die Bakterien verursachen, können sich bis zum Gebärmutterhals ausweiten oder auch bis zum dem Bauchfell bei der Frau verteilen. Beim Mann sind eher die Nebenhoden oder Prostata betroffen. Es kann sogar so weit gehen, dass es zur Unfruchtbarkeit vom Mann oder der Frau führen kann oder sogar wie zu Komplikationen wie Blutvergiftung und Hirnhautentzündung. Wenn man die Krankheit früh genug erkennt, sollte man zum Arzt gehen und diese behandeln lassen, diese fiesen Bakterien werden dann mit Antibiotika komplett entfernt.

 

Syphilis

Syphilis wird durch Bakterien, sogenannte „Treponema pallidum“, ausgelöst. Und diese sind wirklich ganz schön fies und schlimm! Solch eine Infektion muss man nicht unbedingt merken. Sie entstehen meist dort, wo sich im Körper hineingelangt sind, wie ein schmerzloses Geschwür und dann hat man das Problem. Die infektion verteilt und verbreiten sich überall im Körper aus und lässt die Lymphknoten anschwellen. Aber es gibt noch weitere Symptome, wie Fieber, Haarausfall, Bewegungsstörungen und Persönlichkeitsveränderungen. Am Besten behandelt man die Infektion mit Penicillin und somit bekommt man sie wieder gut in den Griff, wenn sich schnell beeilt.

 

HIV und AIDS

HIV heißt „Humanes Immundefizit Virus“. Aber eine HIV-Infektion bedeutet nicht gleichzeitig, dass man auch von AIDS – „Acquired Immune Deficiency Syndrome“ – betroffen ist. Erst nach Monaten oder Jahre kann es nach der Infektion in AIDS übergehen. HIV oder AIDS kann durch Blut, Sperma, Vaginalsekret, Liquor und Muttermilch oder gar auch durch blutende Wunden in Schleimhäuten übertragen werden, aber nicht über Speichel, Schweiß, Tränenflüssigkeit oder durch Insektenstiche, wie viele manchmal denken. Dies kann durch ungeschützen Vaginal-, Oral-, und Analverkehr oder durch andere Sexualpraktiken übertragen werden.

Das HI-Virus schwächt das Abwehrsystem im Körper. Das hat zur Folge, dass der Körper sich nicht mehr gegen Pilze, Bakterien und Viren wehren kann. Deshalb gibt es viele zahlreiche Symptome. Bei dem ersten Stadium des HI-Virus kann es anfangs sich wie eine Grippe anfühlen, in den späteren Stadien kommen Fieber, Durchfall, Geschwüre im Mund, Pilzbefall, Nachtschweiß, angeschwollenen Lymphknoten und zahlreiche andere Beschwerden dazu. Sobald das Immunsystem völlig geschwächt ist, kann aus dem HIV AIDS werden, dies kann schwere und lebensbedrohliche Infektionen zur Folge haben. Mittlerweile gibt es Medikamente zur Behandlung, diese sollen die HI-Erreger nicht weiter vermehren und somit soll es zur Folge sein, dass AIDS nicht ausbricht. Aber ein richtiges Gegenmittel gibt es für die Krankheiten nicht! Und meist gibt es allerdings auch starke Nebenwirkungen bei den Medikamenten. HIV und AIDS sind noch Krankheiten, die bis heute noch nicht besiegt sind.

 

 



Tags #AIDS #Chlamydien #Feigwarzen #Geschlechtskrankheiten #HI-Virus #HIV #STDs #Syphilis #Tripper #ungeschützten Sex

whatsapp twitter facebook google+ pinterest linkdin reddit stumble


Kommentar schreiben




Kommentar