Sie befinden bei: » Erweiterte Realität. Auf Interestshare.de findest du....

Sie befinden bei: » Erweiterte Realität Auf Interestshare.de findest du....

Erweiterte Realität

Home Lifestyle News Mrz 23, 2020 | show | view 39226



Die erweiterte Realität ist die computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung, womit allemenschlichen Sinnesmodalitäten angesprochen werden können. Vieles befindet sich noch in der Entwicklung. In den Science-Fiction Filmen ist die Erweiterte Realität oft ein Hauptfokus. Soweit sind wir allerdings noch lange nicht. Momentan verstehen wir darunter hauptsächlich die visuelle Darstellung von Informationen. Dabei werden zum Beispiel Videos oder Bilder mit Zusatzinformationen, die computergeneriert sind, ergänzt. Es erfolgt einen Einblendung oder Überlagerung. Ein ganz einfaches Beispiel finden wir dabei im Fußball. So wird das Einblenden der Entfernungen bei Freistößen mit Hilfe eines Kreises oder auch einer Linie deutlich gemacht. Auch das ist eine Art der erweiterten Realität.

 

Erweiterte Realität – Vielfach zu finden

 

Schon heute kommt die erweiterte Realität in praktisch allen Arbeitsbereichen zum Einsatz. Handwerker können sich die nächsten Arbeitsschritte erleichtern, indem sie diese in ihr Sichtfeld einblenden lassen. Modedesigner greifen auf die erweiterte Realität gerne zurück, um virtuell an dreidimensionalen Modellen zu arbeiten. Auch die futuristischen Einsatzmöglichkeiten, die wir aus den Kinofilmen kennen, werden künftig möglich werden. Ein schönes Beispiel sind virtuelle Geräte, die auf eine echte Berührung reagieren, aber auch künstliche Sinneserweiterungen wie zum Beispiel einen Röntgenblick scheinen nicht fern zu sein.

 

erweiterte realitätGoogle arbeitet mit seiner Google Glass ja schon seit 2012 an der erweiterten Realität. Die Brille ist mit dem Internet verbunden, womit der Benutzer in sein Sehfeld Navigationshinweise und andere Daten aus dem Internet einblenden lassen kann. Das Konkurrenzprodukt von Lenovo (Thinkreality A6) basiert ebenfalls darauf, beinhaltet aber bereits ein smartes Modul, mit dem das maschinelle Lernen möglich wird.

In der Medizin gehört die erweiterte Realität schon längst zum festen Arbeitsalltag. So werden Elemente direkt dargestellt, die sonst gar nicht sichtbar wären. Bei der künstlichen Intelligenz ist sie ebenfalls zu finden. Wobei KI keine feste Definition ist und alles was sich irgendwie als smart darstellen lässt, eben KI enthalten darf … Ebenso gibt es für die erweiterte Realität keine eindeutige Definition, so dass viele Bereiche darunter fallen und Hersteller immer gerne den Zusatz verwenden, um ihre Produkte besser verkaufen zu können.

 

Weitere Beispiele

 

2016 erschien das Pokemon Go Online-Spiel, das wohl das beste Beispiel für erweiterte Realität darstellt und sich schnell weltweit zum Lieblingsprodukt bis heute entwickelte.

 

Schon heute beeinflusst es also in allen Bereichen unser Leben. Auf der einen Seite kann es uns sinnvoll bereichern, auf der anderen Seite ist aber die Gefahr der Manipulation groß. Vor allem junge Menschen haben damit große Probleme. Sie wachen in der virtuellen Welt vollkommen auf und lernen nicht mehr, wie es bei der älteren Generation üblich war, Dinge zu hinterfragen. Für sie vermischt sich die Virtualität längst mit der Realität. Das alte Zitat „Es gibt nicht die Wahrheit, sondern nur die Wahrheiten“, wird also mit der erweiterten Realität wieder zu einer wichtigen Aussage. Schon heute sehen wir negative Ansätze im Bereich der Nachrichten, dabei befinden wir uns noch ganz am Anfang dieser Möglichkeiten. Das bietet Chancen, aber auch Schattenseiten.

Solange jeder in der Lage ist, diese Abwägung zu treffen, kann die erweiterte Realität eine hilfreiche Unterstützung für unser Leben darstellen.



Tags #Brille #Google Glass #Pokémon GO #Röntgenblick

whatsapp twitter facebook


Kommentar schreiben




Kommentar