Sie befinden bei: » DVB-T2 – HD-Fernsehen via Antenne ?. Auf interestshare.de findest du....

Sie befinden bei: » DVB-T2 – HD-Fernsehen via Antenne ? Auf interestshare.de findest du....

DVB-T2 – HD-Fernsehen via Antenne ?

Home News Technik Feb 21, 2017 | show | view 1617



DVBT2Wer sich zukünftig für DVB-T2 entscheidet, bekommt dafür deutlich mehr Programme und diese in einer sehr guten Qualität. Ende März löst somit der neue DVB-T2 Standard das bisherige DVB-T ab. Flächendeckend startet somit das Fernsehen via Antenne in HD-Qualität. Dafür muss allerdings der Nutzer sich mit einer neuen Technik ausstatten, ansonsten bleibt der Fernseher aus.

Nur noch wenige Tage und der alten DVB-T Standard geht vom Netz. Pünktlich zu 29. März 2017 wird das Signal auf DVB-T2 HD umgestellt. Wer das neue digitale Antennenfernsehen empfangen will, muss über einen entsprechend ausgestatteten Fernseher oder eine zusätzliche Set-Top-Box verfügen. Wer das Fernsehsignal via Satellit oder Kabel empfängt, ist von der Umstellung nicht betroffen und kann weiterhin ungestört das Fernsehprogramm genießen.

 

DVB-T2 – Umstellung erfolgt Ende März 2017

Erste Untersuchungen gehen davon aus, dass über sieben Millionen Haushalte in Deutschland von der Umstellung betroffen sind. Dazu zählen aber auch viel Zweitgeräte, die die TV-Sender via DVB-T empfangen. Mit der Umrüstung auf DVB-T2 wird erstmals das Fernsehen via Antenne in hochwertiger HD-Qualität zu empfangen sein. Insgesamt sollen dann bis zu 40 Programme in der verbesserten Qualität zu empfangen sein. Die frei werdenden Frequenzen werden zukünftig für den Mobilfunk verwendet.

In ausgesuchten Ballungsgebieten sind bereit seit letzten Jahres mehrere Sender via DVB-T2 zu empfangen. Wer DVB-T2 empfangen will, muss bereits über einen Fernseher oder eine Set-Top-Box verfügen, die das leistungsstarke Videocodierung HEVC unterstützt. Wer sich in den letzten Monaten einen neuen Fernseher zugelegt hat, kann in der Regel das DVB-T2-Signal problemlos empfangen. Ansonsten muss ein spezieller Receiver angeschafft werden, den es von unterschiedlichen Herstellern bereits am Markt gibt.

 

DVB-T2: Der Empfang der Privatsender wird kostenpflichtig

Der Empfang der Privatsender ProSieben, Sat.1 oder RTL wird ab Mitte Juli 2017 kostenpflichtig. Nur für eine dreimonatige Einführungsphase können diese Sender kostenfrei via DVB-T2 empfangen werden. Anschließend wird eine jährliche Kostenpauschale von 69 Euro fällig, die ausschließlich über die Plattform Freenet TV angeboten wird. Das verschlüsselte Signal der Privaten lässt sich dann freischalten. Die Programme der Öffentlich-Rechtlichen bleibt weiterhin kostenfrei.



Tags #DVB-T #DVB-T2 #DVB-T2 HD #Fernsehsignal #HD-Qualität #ProSieben #RTL #Sat.1 #Satellit #Videocodierung HEVC

whatsapp twitter facebook google+ pinterest linkdin reddit stumble


Kommentar schreiben




Kommentar