Sie befinden bei: » Do it yourself – Gesichtsmasken selber herstellen. Auf interestshare.de findest du....

Sie befinden bei: » Do it yourself – Gesichtsmasken selber herstellen Auf interestshare.de findest du....

Do it yourself – Gesichtsmasken selber herstellen

Home Lifestyle Jan 16, 2018 | show | view 777



gesichtsmaske-diy-1Fertighergestellte Gesichtsmasken aus der Drogerie oder Parfümerie sind oft überteuert und beinhalten viele Konservierungsstoffe, nur damit sie sich länger haltbar sind. Es gibt aber Alternativen und sie sind zudem günstig und vor allem natürlichem Ursprungs: Gesichtsmasken selber machen, denn das geht ganz einfach. Hier zeigen wir euch die besten Anleitungen und was ihr auch beachten solltet.

Grundsätzlich sollten die Masken immer frisch und nur aus frischen Zutaten zubereitet werden. Es eignen sich fast jede Obst- und Gemüsesorte zur Herstellung von selbstgemachten Gesichtsmasken.

 

 

 



Anzeige

Wichtige  Hinweise:

  • für eine trockene und reife Haut eignen sich eher fettige Produkte, wie z.B. Bananen oder Avocados, da diese sehr reichhaltig sind

 

  • für eine normale oder unreifer Haut sind Tomaten oder Gurken ideal, da sie eine reinigend und klärende wirken besitzen

 

  • auch tierische Produkte wie Eier, Quark oder Joghurt eignen zum Herstellen von selbstgemachten Gesichtsmasken, dabei gilt, je reichhaltiger das Produkt ist, desto reichhaltiger ist es auch für die Gesichtshaut

 

  • nicht länger als 24 Stunden im Kühlschrank aufbewahren

 

  • vor dem Auftragen der Masken sollte die Gesichtshaut gereinigt werden und von den Make-up-Resten entbefreit werden, da diese die Poren verstopfen und somit können die Inhaltsstoffe der Pflegeprodukte  nicht in die Haut eindringen

 

  • der Augenbereich bzw. Augenpartie ist sehr sensibel und sollte möglichst bei der Anwendung ausgespart werden

 

  • das Auftragen der Gesichtsmasken nur mit sauberen gereinigten Fingern, Einmalhandschuhe oder einem sauberen desinfizierten Pinsel, da vor allem bei sensibler gereizter Haut ein negativer Nebeneffekt entstehen könnte, wie zum Beispiel: Hautrötungen, Juckreiz

 

  • zum Entfernen der Gesichtsmasken eignen sich: Kosmetiktücher oder ein warmer feuchter Waschlappen, jedoch Papiertücher können durch die raue Oberfläche die Haut unnötig reizen

 

Jetzt zu den Gesichtsmasken:

 

Bei Rötungen:

Eine Mixtur aus Aloe Vera Saft und Honig beruhigt die Haut und ist gegen Rötungen und Couperose (feine Äderchen im Gesicht), dazu etwas Trockenhefe dazugeben, die Hefezellen stabilisieren den Säureschutzmantel der Haut. Dazu benötigt man:

  • 2 EL reinen Aloe Vera Saft
  • 1 TL Trockenhefe
  • 1-2 TL Honig – je nach Konsistenz

Zur Verstärkung der beruhigenden Wirkung: Zum Abwaschen lauwarmen Hamamelis-Tee benutzen anstatt Wasser, dieser wirkt gefäßzusammenziehend auf die feinen kleinen Blutgefäße im Gesicht und dem Dekolleté.

 

 

Gegen große Poren

Durch die Säure in der Zitrone verengen sich die Gesichtsporen, das hat zur Folge, dass das Hautbild feiner und ebenmäßiger wirkt. Dazu benötigt man:

  • 2 EL Quark
  • 1 TL Zitronensaft

Quark und Zitronensaft vermengen und die Maske 15 Minuten einwirken lassen und mit warmen Wasser das Gesicht abspülen.

 

 

Für einen frischen Teint

Papaya enthält das Enzym Papain, dieses ist ein optimaler Frischmacher für den Teint. Dazu benötigt man:

  • 100g Papaya
  • 1 TL Honig
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Olivenöl
  • 1/2 Avocado

Papaya und Avocado fein pürieren und mit den anderen Zutaten vermischen. Dann auf das Gesicht auftragen und 15 Minuten einwirken lassen. Anschließend mit einem Kosmetiktuch die Maske abnehmen und Reste mit warmen Wasser abspülen.

 

 

Für ein waches Gesichtsaussehen

Adieu, Schlafzimmerblick. Der Kaffee und das enthaltene Koffein macht nicht nur von Innen wach, sondern als Maske auch von Außen. Dazu benötigt man:

  • 5 TL Kaffeesatz – einfach aus dem abgekühlten Kaffeefilter entnehmen
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Olivenöl

Die Zutaten gut vermischen. Honig macht die Maske noch geschmeidiger. Die Gesichtsmaske auftragen und 30 Minuten einwirken lassen. Achtung, nicht in die Augen. Zusätzlicher Peeling-Effekt erreicht man, wenn man die Maske beim Entfernen mit warmem Wasser verreibt. Dadurch wird die Durchblutung angeregt und lässt die Haut noch munterer und frischer aussehen.

 

 

Gegen trockene Haut

Avocados enthalten wertvolle Fette, die der Haut sehr gut tun. Dazu benötigt man:

  • 1 EL reife Avocado
  • 1 EL Joghurt

Die Avocado mit einem Löffel zerquetschen und mit dem Joghurt vermischen. Für 10 Minuten auf dem Gesicht einwirken lassen. Anschließend mit warmen Wasser reinigen.

 

Oder:

Für eine trockene Haut eine schokoladige Maske benutzen, darüber freut sich vor allem eine trockene und gereizte Haut. Dazu benötigt man:

  • 1/3 Tasse dunkles, stark entöltes Kakaopulver
  • 1/4 Tasse flüssiger Honig
  • 3 EL Sahne
  • 2 EL feines Hafermehl

Einfach alle Zutaten in einer sauberen Schüssel miteinander vermischen bis diese zu einer cremigen Paste geworden ist. Dann die Maske auf das Gesicht auftragen und 15 Minuten einwirken lassen. Dann mit einem  Kosmetiktuch die Maske entfernen und die Reste mit lauwarmem Wasser abspülen.

 

 

Gegen fettige Haut

Ist das Hautbild stark glänzend und es entstehen schnell Pickel als auch Hautunreinheiten. So hilft eine Teebaumöl-Maske. Diese wirkt einfach und beschwert zudem die Haut nicht, dadurch wird die Haut kleinporiger und beruhigt die Hautoberfläche. Dazu benötigt man:

  • 3 bis 4 Tropfen Teebaumöl
  • 1 Eiweiß
  • 1 bis 2 Spritzer Zitrone

Zuerst das Eiweiß schaumig schlagen und dann ein bis zwei Spritzer vom Zitronensaft hinzugeben. Danach 3 bis 4 Tropfen des Teebaumöls hinzufügen und alles miteinander vermengen. Die leicht schaumige Maske nun auf das Gesicht auftragen und 15 Minuten einwirken lassen. Danach gut abwaschen bzw. abspülen.

 

 

Bei Sonnenbrand

Lebensmittel wie Joghurt, Quark, Avocado, Papaya und Gurke helfen bei einem leichten Sonnenbrand, aber auch Aloe Vera Saft hilft zudem auch gegen die Rötungen der Haut. Dazu benötigt man:

  • 100 ml Aloe Vera Saft
  • 150g Speisequark
  • eine halbe Papaya

Zuerst die Papaya pürieren. Dann den Quark und den Aloe Vera Saft hinzugeben. Wenn euch die Mixtur zu flüssig ist, kann auch noch einen Teelöffel Honig dazugeben. Alles gut miteinander vermischen. Etwa 30 Minuten die Gesichtsmaske einwirken lassen und mit warmen Wasser abspülen.

 

 

Für eine sensible Haut

Bananen enthalten die Vitamine A, B und E und Zink. Zusammen mit dem Honig und der Sahne ist die Gesichtsmaske ein sanfter Schönheitsmacher, der vor allem bei reifer und trockener Haut ideal ist. Dazu benötigt man:

  • 1 kleine reife Banane
  • 2 EL süße Sahne
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Hafermehl
  • 4 Tropfen Rosenwasser
  • etwas stilles Mineralwasser

Zuerst die Bananen zerkleinern, am Besten mit einer Gabel zerdrücken. Nun die Sahne, den Honig und das Hafermehl dazufügen. Alles gut miteinander vermischen bis es zu einer gleichmäßigen und dickflüssigen Masse wird. Wenn euch die Masse zu fest wird, gebt etwas Mineralwasser hinzu. Ist die Masse jedoch zu flüssig, könnt ihr etwas mehr Mehl zum Dicken hinzugeben. Nun die Maske auf das Gesicht und den Hals auftragen. Man kann dies auch auf die Augenpartie etwas verteilen, aber nicht in die Augen. Zum Schluss die Maske mit einem warmen feuchten Waschlappen abwischen und mit warmen Wasser das Gesicht abspülen.

 

 

Gegen unreine Haut

Das Kürbisfruchtfleisch besitzt viele nützliche Eigenschaften, wie das Vitamin A + C und Zink, die eine antioxidative Wirkung besitzen. So werden unreine Hautstellen ausgereinigt und zusätzlich gepflegt. Das perfekte Zusammenspiel dazu bietet der Honig. Dazu braucht man:

  • 1/2 TL Honig
  • 2 TL gekochter Kürbis – am besten Hokkaido-Kürbis verwenden
  • 1 Schuss Milch

Alles miteinander mischen und mit einem Löffel aufs Gesicht auftragen. Und etwa 15 Minuten einwirken lassen und danach das Gesicht von den Resten befreien, mit warmen Wasser.

 

 

Gegen Pickel

Heilerde ist eine wahre Wunderwaffe gegen lästige Pickel. Die Heilerde kann man als Pulver in der Drogerie oder im Reformhaus kaufen. Dazu benötigt man:

  • 2 EL Heilerde
  • warmes Wasser

Die Heilerde mit warmem Wasser vermengen bis ein dicker Brei entsteht. Nun die Maske auf das Gesicht auftragen. Dabei aber die Mund- und Augenpartie aussparen. Die Gesichtsmaske so lange wirken lassen, bis sie komplett getrocknet ist. Zum Schluss mit warmen Wasser das Gesicht abspülen.

 

 

Für eine weiche Haut

Der Joghurt und mit dem Honig zusammen ist er ein wahres Schönheitselixier. Dazu benötigt man:

  • 5 EL Naturjoghurt
  • 1 EL Honig

Den Joghurt und den Honig miteinander mixen und dann nur noch auf das Gesicht auftragen. Die Gesichtsmaske für 15-20 Minuten einwirken lassen und anschließend mit warmen Wasser die Rester abwaschen. Danach sollte gleich die Haut viel weicher anfühlen.

 

 

Für eine straffe Haut

Gurken enthalten viele Vitamine, Schwefel und Schleimstoffe, die straffend auf die Haut sich auswirken. Dazu benötigt man:

  • 1/3 einer mittelgroßen Salatgurke
  • 1 EL Quark

Die Gurke klein Stückchen schneiden und mit einem Pürierstab zu einem feinen Brei pürieren und dann den Quark dazugeben und alles vermischen. Die Maske sollte mindestens 20 Minuten einwirken und dann mit warmen Wasser abspülen.

 

 

Gegen Fältchen – Anti-Aging

Honig wird als sogenanntes „flüssiges Gold“ bezeichnet und mit seinen enthaltenden Antioxidantien hilft er gegen kleine oder größere Trockenheitsfältchen, diese auszugleichen. Auch bei Akne wirkt der Honig antibakteriell und entzündungshemmend, und zudem speichert er viel Feuchtigkeit und ist dem Zufolge ein gutes Mittel gegen die Falten – das hat auch zugleich einen hautstraffenden. Dazu benötigt man:

  • 1 TL Bienenhonig – am besten Manuka-Honig
  • 50g Gerstenmehl
  • 1 Eiweiß

Zuerst das Eiweiß schlagen und dann mit dem Gerstenmehl und dem Honig vermischen. Die Maske sollte dick auf das Gesicht aufgetragen werden. Etwa 20 Minuten einwirken lassen. Danach gut mit warmen Wasser abwaschen.

 

Oder:

In den Karotten stecken Provitamin A und Vitamin E, diese besitzen eine antioxidative Wirkung und schützen vor einer vorzeitigeren Hautalterung. Aber keine Sorge, euer Gesicht wird dabei nicht orange-gelblich verfärbt! Dazu benötigt man:

  • 2 mittelgroße Karotten
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 halbe unbehandelte BIO-Zitrone – 1EL Zitronensaft

Die Karotten zuerst schälen und dann fein raspeln und diese dünsten bis sie butterweich sind. Nun werden die Karotten zu einem cremigen Brei püriert und mit Honig und Olivenöl vermischt. Dazu gebt ihr den frisch gepressten Zitronensaft hinzu. Alles gut miteinander vermengen. Die Maske wirkt zusammenziehend auf die Haut und hilft vor allem fettiger Haut. Ist eure Haut jedoch sehr trocken, sollten maximal acht Tropfen der Zitrone enthalten sein. Nun die Maske auf die Haut auftragen und etwa 15 Minuten einwirken lassen. Zum Schluss mit einem Kosmetiktuch die Gesichtsmaske abnehmen und die Reste mit warmem Wasser abwaschen.

 

Oder:

Agar wird aus Algen gewonnen wird und in Verbindung mit Wasser reagiert es zu einer Art Gel. In Gesichtsmasken wirkt Agar hautstraffend und mit dem Eigelb hat es zusätzlich eine feuchtigkeitsspendende und straffende Wirkung. Dazu benötigt man:

  • 1 Messerspitze Agar-Pulver – erhältlich im Reformhaus oder Apotheken
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Honig

Alle Zutaten zu einer Paste vermischen, falls nötig etwas Wasser zugeben. Nun die Maske auf das Gesicht auftragen und diese 10 Minuten lang einwirken lassen. Zum Schluss die Reste mit einem feuchten Waschlappen gut abwischen und das Gesicht mit warmen Wasser abspülen.

 

Oder:

Die Erdbeeren schmecken uns sehr köstlich – aber auch unserer Haut! Denn Erdbeeren enthalten Gerbstoffe, die Gefäße und Poren zusammenziehen, vor allem hilft dieser Effekt besonders bei fettiger Haut. Außerdem besitzen die roten Früchte Flavonoide in Erdbeeren, diese wirken einer vorzeitigen Hautalterung entgegen. Dazu benötigt man:

  • 5 frische mittelgroße Erdbeeren
  • 1 TL Sahne oder Joghurt
  • 2 TL Honig

Zuerst die Erdbeeren in einer kleinen Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Nun den Honig und die Sahne (bei trockener Haut) oder den Joghurt (bei fettiger Haut) hinzugeben. Alles gut mit der Gabel vermischen. Nun wird die Maske mit den Fingern oder einem sauberen desinfizierten Pinsel auf das gesamte Gesicht aufgetragen, aber nicht die Augenpartie! Etwa 10 bis 15 Minuten die Maske einwirken lassen und zum Schluss mit warmem Wasser abspülen.

 



Tags #Anleitungen #Anti-Aging #Bei Rötungen #Bei Sonnenbrand #Do it yourself #frischen Zutaten #Für ein waches Gesichtsaussehen #Für eine sensible Haut #Für eine straffe Haut #Für eine weiche Haut #Für einen frischen Teint #Gegen Fältchen #Gegen fettige Haut #Gegen große Poren #Gegen Pickel #Gegen trockene Haut #Gegen unreine Haut #Gesichtsmasken #günstig #Haut #klärend #Pflegeprodukte #produkte #reichhaltig #reinigend #selber herstellen

whatsapp twitter facebook google+ pinterest linkdin reddit stumble


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.