Sie befinden bei: » DIY! High Waisted Shorts selber machen. Auf interestshare.de findest du....

Sie befinden bei: » DIY! High Waisted Shorts selber machen Auf interestshare.de findest du....

DIY! High Waisted Shorts selber machen

Home Lifestyle Mrz 25, 2017 | show | view 3283



HosenDer Sommer steht in den Startlöchern und wir können es kaum erwarten, das er endlich da ist. Es ist einfach super schön wenn das Wetter mitspielt, die Sonne zum Vorschein kommt und man ohne lästige Winterkleidung, den Tag genießen kann.

 

Sind die Herbst- und Winterklamotten nun im Kleiderschrank verstaut, kommt die schöne Sommermode ans Licht. Von leichten Sommerkleidern und Maxi-Röcken bis hin zu kurzen Shorts und knappen Crop Tops – Im Sommer ist alles erlaubt!

 

Um sich perfekt zu präsentieren gehört auch eine ausgiebige Shopping-Tour dazu. Hier kann man den Tag mit der besten Freundin nutzen und gemeinsam über Styles und Trends quatschen. Da die beste Freundin auch immer einen Rat parat hat, kann man somit nichts falsch machen. Hier verbringen beide eine wunderbare Zeit und bei einer kurzen Kaffeepause, kann man auch noch über den neuen Einkauf plaudern.

 

Jedoch gibt ein Trend, den man nicht zwingend kaufen muss. Im Endeffekt kann man ihn selber herstellen und man braucht dafür eigentlich auch kein Geld. Die Rede ist von den begehrten High Waisted Shorts. Die High Waisted Shorts sind mega im Trend und das schon seit vielen Jahren. Sie sehen nicht nur sexy aus, auch zaubern sie eine schmale Taille, die für viele ein wahrer Segen ist. Die High Waisted Shorts ist das Must-Have für den Sommer und das wird sich auch nicht so schnell ändern.

 

High Waisted Shorts selbst kreiert

Wie schon erwähnt muss man für eine High Waisted Shorts nicht zwingend Geld ausgeben. Auch die teuren Ausführungen, die man in den Onlineshops findet, sollte man ignorieren. Nein, eine High Waisted Shorts wird selber hergestellt und am Ende hat man ein geniales Unikat, was man stolz präsentieren kann. Was braucht man also um die beliebte Short zu basteln? Ganz klar, eine lange Jeanshose. Hierzu eignet sich am besten die klassische Levis 501, da sie einen hohen Bund besitzt. Das ist nämlich Voraussetzung bei einer High Waisted Shorts.

 

Hat man im Kleiderschrank eine alte Levis 501 gefunden oder eine andere Jeanshose mit einem hohen Bund, so kann es eigentlich auch schon los gehen. Vorab sollte man sich allerdings Gedanken machen, wie kurz die Shorts werden soll. Mit einem Textilstift markiert man am besten die Stelle und zeichnet sich vorab die Konturen. So ist man beim Schneiden auf der sicheren Seite. Hat man nun die Jeanshose passend zugeschnitten, muss sie nun das gewisse Etwas erhalten, damit sie der Hingucker des Tages wird.

 

Kleiner Tipp: Vor dem aufpimpen der Hose, sollte man sie einmal in der Waschmaschine behandeln. Dadurch erhält sie den sogenannten „Destroyed-Look“, der so beliebt bei den High Waisted Shorts ist. Auch wird sie etwas weicher und das macht die Hose noch cooler.

 

Pimp my Pants

Die Hose ist nun perfekt geschnitten und somit kommt man nun zum Lieblingsteil der Geschichte. Natürlich kann man sich im Internet ne Menge Inspirationen holen aber das eigene Bauchgefühl ist immer noch am besten. Nun kann man sie verschönern und pimpen wie man es möchte. Egal ob Nieten, Spikes, Pailletten, Knöpfe oder Strass – Cool wird sie definitiv aussehen! Auch kann man sie etwas zerschneiden. Dadurch erhält sie den ultimativen Look. Viel Spaß!



Tags #Destroyed look #DIY #fashion #high waisted shorts #High Waisted Shorts selber machen #jeans #Jeanshose #klamotten #levis #levis 501 #look #maxi röcke #mode #nieten #pants #pimp my pants #shorts #Sommer #sommerkleider #sonne #spikes #Strass #styles #trends #Urlaub

whatsapp twitter facebook google+ pinterest linkdin reddit stumble


Kommentar schreiben




Kommentar