Anzeige


Sie befinden bei: » Die besten Tees gegen Erkältungen und Co.. Auf interestshare.de findest du....

Sie befinden bei: » Die besten Tees gegen Erkältungen und Co. Auf interestshare.de findest du....

Die besten Tees gegen Erkältungen und Co.

Eltern Home Ratgeber Wissenswertes Jan 06, 2018 | show | view 733



tee-gegen-erkaeltungWas tun bei Husten, Schnupfen & Co.? Dazu eignen sich am besten Kräutertees, diese sind ein bewährtes Hausmittel bei Erkältungen, statt starker Medikamente. Die Wärme von den Tees erleichtern dem Körper, den Kampf gegen die Viren zu unterstützen.

Bekämpft eure Erkältungsbeschwerden auf wohltuende und schonende Weise mit ätherischen Ölen der Kräuter. Hier erfahrt ihr, wie ihr einen Erkältungstee selber machen könnt und welcher Tee gegen eure Erkältungsbeschwerden helfen!

 

 



Anzeige

Pfefferminztee:

 

Pfefferminztee befreit die oberen Atemwege, aber ist auch hilfreich gegen Verdauungsbeschwerden und Kopfschmerzen.

 

Zutaten:

  • 2TL getrocknete Pfefferminzblätter oder
  • 3TL frische Pfefferminzblätter

 

Zubereitung und Anwendung:

  • mit ca. 250ml kochendem Wasser übergießen
  • 8 bis 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen
  • 2 bis 4-mal über den Tag eine Tasse vom noch warmen Tee schluckweise trinken
  • einen etwas stärkeren Pfefferminzsud zum Inhalieren oder Gurgeln verwenden

 

Kindertee:

 

Dieser Kindertee hat einen angenehmen Geschmack und ist sehr gut gegen fiebrige Infekte.

 

Zutaten:

  • 1TL Brombeer- oder Himbeerblätter
  • 1TL Salbeiblätter: bei Halsschmerzen
  • 1TL Lindenblüten: fiebersenkend
  • 1TL Malvenblüten: bei Husten

 

Zubereitung und Anwendung:

  • aus den Malvenblüten einen Kaltauszug zubereiten:
  • mit 200ml kalten Wasser für ca. 12 Stunden die Blüten im Wasser ziehen lassen
  • danach abseihen und vor dem Trinken etwas erwärmen
  • die anderen oben genannten Kräuter mit ca. 250ml heißem Wasser aufgießen
  • dies für etwa 10 zugedeckt ziehen lassen
  • danach abseihen und zu dem Malvensud geben
  • mehrmals täglich eine Tasse trinken, auch für Erwachsene sehr gut geeignet

 

Salbeitee:

 

Salbeitee hilft bei Halsbeschwerden und stärkt zudem das Immunsystem. Salbei hilft gegen die Abwehr von Bakterien, Pilzen und Viren – besitzt keimtötende Inhaltsstoffe – und ist gleichzeitig beruhigend für die Schleimhäute.

 

Zutaten:

  • 1 TL getrocknete oder 2TLfrisches Salbeiblätter
  • ½TL getrocknete oder 1 TL frische Kamille
  • nach Bedarf etwas Hnig zum Süßen

 

Zubereitung und Anwendung:

  • die Kräuter mit 250ml kochendem Wasser aufgießen
  • 3 bis 5 Minuten zugedeckt ziehen lassen
  • danach abseihen und etwas abkühlen lassen
  • nach Bedarf etwas Honig zum Süßen in die Tasse verrühren
  • mehrmals täglich eine Tasse trinken, der Tee sollte lauwarm sein
  • der Tee eignet sich auch zum Gurgeln oder für eine Rachen- und Mundspülung

 

Ingwertee:

 

Die Eigenschaften des Ingwertees sind: antibakteriell, entzündungshemmend, schmerzlindernd und lindert gereizte Schleimhäute.

 

Zuaten:

  • 1g bzw. 1TL frischer Ingwer
  • Zitronensaft
  • Zimt
  • Honig

 

Zubereitung und Anwendung:

  • den Ingwer klein schneiden
  • mit 200ml heißem Wasser übergießen
  • etwa 10 Minuten ziehen lassen
  • danach absieben
  • etwas Zitronensaft und Zimt, ja nach Belieben, einrühren
  • zum Süßen etwas Honig hinzugeben
  • ca. 2 bis 3 Tassen am Tag trinken
  • den Tee kann man auch zum Inhalieren verwenden, da er die Schleimhäute beruhigt

 

Anistee:

 

Dieser milde Tee hilft sehr gut bei Husten, weil dieser Tee antibakteriell, krampf- und schleimlösend der Atemwege wirkt.

 

Zutaten:

  • ½ bis 1TL gemörserte Anisfrüchte
  • Honig

 

Zubereitung und Anwendung:

  • die gemörserten Anisfrüchte mit 250ml kochendem Wasser aufgießen
  • ca. 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen
  • danach absieben und abgießen
  • man kannn diesen Tee mit Honig süßen
  • ca.2 bis 4 Tassen am Tag trinken, am Besten zwischen den Mahlzeiten den Tee trinken

 

Linden-Kräuter-Tee:

 

Lindenblütentee wird häufig bei fiebrigen Infekten eingesetzt, zudem wirkt er schweißtreibend und befreit die oberen Atemwege.

 

Zutaten:

  • 1TL Lindenblüten
  • 1TL Echinacea
  • 1TL Weidenrinde
  • 1TL Pfefferminze

 

Zubereitung und Anwendung:

  • die Kräuter miteinander vermischen
  • 2TL der Kräutermischung mit 250ml heißem Wasser aufgießen
  • etwa 8 bis 10 Minuten ziehen lassen
  • danach abseihen
  • verteilt über den Tag 2 bis 3 Tassen trinken

 

Thymian-Kräuter-Tee:

 

Dieser Tee mildert den Hustenreiz und ist zudem antibakteriell, entzündungshemmend und schmerzlindernd. Durch seine Eigenschaften ist der Tee sehr gut geeignet bei: Keuchhusten, Husten, Asthma und Reizhusten.

 

Zutaten:

  • 3TL getrocknetes Thymiankraut
  • 3TL Salbeiblätter
  • 3TL Königskerzenblüten
  • 1TL Schlüsselblumenblüten
  • 1TL zerkleinerte Anisfrüchte

 

Zubereitung und Anwendung:

  • die Kräuter und Früchte in einer Schüssel vermischen
  • 2 bis 3 TL von dieser Mischung mit 250ml heißem Wasser übergießen
  • etwa 8 bis 10 Minuten ziehen lassen
  • danach abseihen
  • den Rest der Kräutermischung in eine verschließbare Dose aufbewahren
  • 3 bis 4 Tassen Tee verteilt am Tag warm trinken

 

Zistronentee:

 

Dieser Tee hilft gegen grippale Infekte und stärkt das Immunsystem, als auch die Hemmung von Bakterien.

 

Zutaten:

  • 2 bis 3 TL Zistrosenkraut
  • Honig oder BIO-Zitronensaft

 

Zubereitung und Anwendung:

  • Zistrosenkraut mit 1 Liter kochendem Wasser aufgießen
  • 2 bis 5 Minuten, je nach Belieben, ziehen lassen
  • danach abseihen
  • je nach Bedarf und Geschmack mit etwas Honig oder BIO-Zitronensaft süßen
  • als Kur angewendet: täglich 1 Liter trinken, danach pausieren
  • bei Blasenentzündung: verteilt über den Tag 2 Liter trinken
  • bei Bronchitis: den Dapf täglich ca. 10 Minuten inhalieren

 

Echinaceatee:

 

Echinaceatee stärkt das Immunsystem und dient auch zur Prophylaxe gegen Erkältungen vor.

 

Zutaten:

  • 1EL frischer Sonnenhut: Blüten, Stängel, Blätter

 

Zubereitung und Anwendung:

  • den frischen Sonnenhut zerkleinern
  • mit 200ml kochendem Wasser übergießen
  • ca. 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen
  • danach abseihen
  • 4 Tage täglich 3 Tassen frisch zubereiteten Tee trinken, danach 3 Tage pausieren
  • dies für maximal 6 Wochen wiederholen

 

Holunder-Schlüsselblumen-Kräuter-Tee:

 

Dieser Tee lindert vor allem akute Entzündungen und hilft bei Nasennebenhöhlenentzündungen. Zudem beruhigt er gereizte Schleimhäute, schmerzlindernd und hilft auch bei fiebrigen Infekten.

 

Zutaten:

  • 2TL Holunderblüten
  • 2TL Schlüsselblumenblüten
  • 1TL Kamillenblüten
  • 1TL Thymiankraut

 

Zubereitung und Anwendung:

  • alle Kräuter miteinander in einer Schüssel vermischen
  • davon 1 TL der Mischung mit 200ml kochendem Wasser übergießen
  • dies für ca. 8 Minuten zugedeckt ziehen lassen
  • danach abseihen
  • den Rest der Kräutermischung in eine verschließbaren Dose aufbewahren
  • 3 Tassen täglich trinken
  • die Teekur nach 4 bis 6 Wochen für mindestens 2 Wochen pausieren
  • auch wenn die Symptome abgeklungen sind, ist es ratsam den Tee weiter zu trinken
  • Holunder und Schlüsselblume: wirken schleimlösend und abschwellend der Schleimhäute
  • Kamille und Thymian: wirken antibakteriell und entzündungshemmend


Tags #antibakteriell #Asthma #Blasenentzündung #Bronchitis #entzündungshemmend #Erkältungen #Erkältungsbeschwerden #fiebrige Infekte #gereizte Schleimhäute #Halsbeschwerden #Husten #Inhalieren #Keuchhusten #Kopfschmerzen #Kräutertees #Nasennebenhöhlenentzündungen #oberen Atemwege #Prophylaxe #Reizhusten #schleimlösend #schmerzlindernd #Schnupfen #schweißtreibend #Tees #Verdauungsbeschwerden

whatsapp twitter facebook google+ pinterest linkdin reddit stumble