Sie befinden bei: » Der richtige Umgang mit dem Internet ? ?. Auf interestshare.de findest du....

Sie befinden bei: » Der richtige Umgang mit dem Internet ? ? Auf interestshare.de findest du....

Der richtige Umgang mit dem Internet ? ?

Eltern Home Ratgeber Wissenswertes Feb 22, 2017 | show | view 1430



Internet für KinderDas Internet ist das Tor zu einer neuen Welt. Sie ist aufregend, interessant aber auch gefährlich. Hier ist klar, dass auch die Kleinen diese Welt entdecken möchten. Im Endeffekt ist dies gar nicht so schlimm und eigentlich sogar ziemlich wichtig, da die Welt stark medial gesteuert ist und sich dies auch nicht ändern wird. Jedoch hat das Internet seine Fallen und da müssen Eltern nun genau hinschauen. Im Internet surfen ist erlaubt aber mit ein paar Regeln. Wie geht man als Eltern da richtig heran und wie bringt man es den Kleinen am besten bei?

 



Anzeige

Kleiner Crashkurs

Dürfen nun die Kleinen endlich ins Internet, so stehen viele Fragen offen. Vor allem der richtige Umgang ist entscheidend und das sollte erlernt werden. Hier wäre ein kleiner Crashkurs genau das richtige und die Kinder erlernen die Handhabung mit Computer, Internet & Co. Auch kann dieser Schritt hilfreich sein für die Zukunft und wenn es dann zur Schule oder Oberschule geht, können die Kinder schon das 1X1 des Internets.

 

Zeiten festlegen

Haben die Kleinen nun den Umgang mit dem Internet begriffen, so wollen sie am liebsten den ganzen Tag vor dem Laptop oder Computer sitzen. Dies geht natürlich nicht und darüber sollte auch nicht diskutiert werden. Das die Kinder ans Internet dürfen ist gar kein Problem aber nicht den stundenlang. Zeiten müssen hier unbedingt festgelegt werden. In der Woche, wenn Schule stattfindet sollten Kinder so wenig wie möglich an den Computer ran gehen. Sind die Hausaufgaben gemacht, wären 20-30 Minuten völlig akzeptabel. Steht eine wichtige Arbeit auf den Plan, so ist das surfen oder spielen im Internet tabu. Am Wochenende darf es etwas lockerer sein und statt 20 Minuten ruhig eine Stunde. Akzeptiert oder bricht das Kind die Regeln, so sollte es Internetverbot geben. Hie lernt das Kind was Regeln bedeuten.

 

Suchmaschinen und Seiten für Kinder

Das World Wide Web ist gigantisch und mega aufregend. Für Kinder ist es eine komplett neue Welt, die sie liebend gern erforschen möchten. Jedoch hat das Netz viele gefährliche Fallen, die für Kinder überhaupt nicht geeignet sind. Zum Glück gibt es Suchmaschinen und Webseiten, die genau für Kinder gemacht wurden. Hier müssen die Eltern sich keine Sorgen machen und die Kinder können ohne Stress, etwas spielen und surfen.

 

Facebook, Instagram & Co.

Social Media ist das A und O! Egal ob Facebook, Instagram oder Twitter – Sie regieren die mediale Welt und Milliarden Menschen nehmen daran teil. Auch die eigenen Kinder kommen irgendwann auf den Geschmack und wollen sich bei eins der Plattformen anmelden. Hier sollten Eltern hellhörig werden und darauf achten, dass alles im grünen Bereich bleibt. Privatsphäre ist hier das Stichwort und dies kann man bei den diversen Social Media Plattformen auch einstellen. Reden mit den Kindern ist hier besonders wichtig und man sollte dem Kind auch erklären, welche Gefahren auf Facebook, Instagram & Co. lauern.



Tags #Computer #Facebook #Familie #Großeltern #Hausaufgaben #Instagram #Internet #Internet surfen #Kinder #Laptop #Mama #Papa #Privatsphäre #Smartphone #WhatsApp

whatsapp twitter facebook google+ pinterest linkdin reddit stumble


Kommentar schreiben




Kommentar