Sie befinden bei: » Deftige Grillplatte für die ganze Familie. Auf interestshare.de findest du....

Sie befinden bei: » Deftige Grillplatte für die ganze Familie Auf interestshare.de findest du....

Deftige Grillplatte für die ganze Familie

Grill Rezepte Home Rezepte Mrz 23, 2017 | show | view 3235



Grillplatte

Das erste was ich mache, wenn der Sommer da ist, ist grillen. Ich liebe es zu grillen und mit der Familie eine schöne Zeit zu haben. Vor allem auch mein Sohn ist ein großer Fan davon, da er neben essen auch spielen kann.

 

Es gibt so geniale Rezepte, die auf dem Grill noch besser schmecken. Und wenn die ganze Familie daran teil nimmt, dann kann man es kaum überbieten. Das Grill-Rezept das ich euch heute vorstellen möchte, ist ein Familien-Rezept mit viel Charme. Und dadurch, dass alles dabei ist, hat jeder einen Spaß daran. Die deftige Grill-Platte ist perfekt für lange Abende und schmecken tut´s sowieso.

 

Zutaten für 4 Personen:

Fleisch

  • 4 Nackensteaks
  • 8 Bratwürstchen
  • 700g Hähnchenbrustfilet

Gemüse

  • 2 Zucchinis
  • 4 frische Maiskolben
  • 1 Aubergine
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 3 rote Zwiebeln
  • 250g braune Champignon
  • 1 Strauch Cherry Tomaten

Für die Marinade

  • 500ml Sonnenblumenöl
  • 10 Knoblauchzehen
  • 3 Zwiebeln
  • 5 EL Pfefferkörner
  • 3 Lorbeerblätter
  • 2 Zitronen
  • Salz

Sonstiges

  • Schaschlikstäbe für die Spieße

Zubereitung:

Den ersten Schritt widmen wir uns der Marinade. Hier ist es wichtig einen Tag im Voraus zu beginnen, damit man über Nacht das Fleisch einlegen kann. Dies ist sollte man auf jeden Fall machen, da das Fleisch somit zart und besonders lecker wird. Für die Marinade gibt man das Öl in eine große Schüssel oder in einen Topf. Die Zwiebeln schälen, in Stücke schneiden und ebenfalls hinzufügen. Des Weiteren wird der Knoblauch geschält, mit einem Mörser fein zerdrückt und ebenfalls hinzugefügt. Zum Schluß die Pfefferkörner und die Lorbeerblätter hineingeben. Nun die Zitrone auspressen und auch dazugeben. Alles wird nun gründlich verührt und mit Salz bestreut. Das Nackensteak nun hineingeben, alles sehr gut miteinander vermengen, Alufolie drüber geben und über Nacht in den Kühlschrank geben.

 

Hat man das Fleisch über Nacht wunderbar mariniert, kann man mit dem grillen eigentlich schon loslegen. Jedoch solltet ihr euch erstmal um die anderen Dinge kümmern – Um das Gemüse und um die Spieße. Die Spieße sind ziemlich einfach in der Zubereitung und müssen weder gekühlt noch mariniert werden. Hierzu schneidet man das Hähnchen in mundgerechte Stücke und würzt sie mit Salz und Pfeffer. Nun werden die roten und gelben Paprikaschoten gewaschen, entkernt und in Stücke geschnitten. Die roten Zwiebeln abziehen und ebenfalls in Stücke schneiden. Danach die Zucchini waschen, gründlich putzen und in Scheiben schneiden. Nun werden Fleisch und Gemüse abwechselnd auf den Spieß gepickt. Nach Belieben kann man dazu noch das Gemüse würzen.

 

Damit ist es an Gemüse noch lange nicht genug. Um leckeres Grillgemüse zu bekommen, werden die braunen Champignon geputzt und die Cherry-Tomaten gewaschen. Die Aubergine putzen, nicht waschen aber in Scheiben schneiden. Eine schöne Idee ist es, wenn man die Auberginen-Scheiben mit Pfeffer und Salz würzt. Somit bekommt man einen herrlichen Geschmack.

 

Sobald auch die Maiskolben bereit sind, kann man auch schon den Grill anschmeißen. Sinnvoll ist es, wenn man zuerst das Nackensteak und die Maiskolben auf den Grill legt, da sie am längsten brauchen. Im Anschluß kommen die Spieße, die Bratwürstchen und das Gemüse. Guten Appetit!



Tags #Aubergine #bratwürstchen #champignon #cherry tomaten #Deftige Grillplatte #essen #Familie #garten #Gemüse #grillen #grillgemüse #grillparty #grillplatte #Hähnchenbrustfilet #Lecker Essen #lorbeerblätter #marinade #marinieren #nackensteak #Paprika #Rezepte #schaschlik #Sommer #Zucchini #zwiebeln

whatsapp twitter facebook google+ pinterest linkdin reddit stumble


Kommentar schreiben




Kommentar