» Among Us: Indie-Spiel zum Lockdown


Sie befinden bei: » Among Us: Indie-Spiel zum Lockdown. Auf Interestshare.de findest du....

Sie befinden bei: » Among Us: Indie-Spiel zum Lockdown Auf Interestshare.de findest du....

d

Among Us: Indie-Spiel zum Lockdown

Games Home Wissenswertes Nov 27, 2020




Anzeige

Among Us kann mit mehreren Spielern gespielt werden und ist somit perfekt geeignet, um mit Freunden und Bekannten während des Lockdowns in Kontakt zu bleiben.

 

Among Us: Das perfekte Indie-Spiel zum Lockdown

Voraussichtlich noch bis Ende des Monats gilt der neue Lockdown, den die Bundesregierung im Zuge der Corona-Maßnahmen beschlossen hat. Dabei gilt es vor allem die Zahl der Kontakte einzuschränken und nicht unbedingt notwendige Besuche zu vermeiden. Das bedeutet zunächst einmal gar nichts machen und bestenfalls zu Hause bleiben. PC, Smartphone, Tablet und Co. sorgen aber zumindest dafür, dass einem nicht langweilig wird. Spiele wie Among Us können zudem auch mit mehreren Spielern gespielt werden und sind somit perfekt geeignet, um mit Freunden und Bekannten während des Lockdowns in Kontakt zu bleiben.
 
Der Hype ist neu, das Spiel an sich schon älter. Among Us erschien bereits 2018 und ist mittlerweile auf vielen Plattformen verfügbar. Erst vor Kurzem gelang das Indie-Spiel in die Topseller der Stream Charts. Das Spiel wurde von einem kleinen Entwicklerteam des Indie-Studios InnerSloth entwickelt und ist von dem Partyspiel Mafia (oder auch Werwolf) inspiriert. Laut einem der Programmierer ist der Twitch-Streamer Chance Morris dafür verantwortlich, dass das Spiel im Juni 2020 plötzlich immens populär wurde. Viele andere YouTuber und Twitch-Streamer zockten das Spiel im Anschluss und die Anzahl der Among Us Spieler stieg rasant an. Den Rekord stellen bislang 1,5 Millionen Spieler dar, die gleichzeitig Online waren.
 

Worum geht’s?

Among Us ist ein Online-Deduktionsspiel für mehrere Mitspieler, das Setting spielt im Weltraum und die Spieler sehen die Karte aus der Vogelperspektive. Das Spielprinzip ist simpel und genial. Vier bis 10 Spieler schlüpfen in die Rolle von Astronauten, unter ihnen befindet sich allerdings mindestens ein, maximal drei sogenannte Impostor. Die Aufgabe der Impostor (Betrüger) ist es, die Mannschaft sabotieren und schließlich zu beseitigen (sprich umzulegen). Während des Spiels muss die Crew kleine Aufgaben innerhalb des Raumschiffs bewältigen und die Impostor zu enttarnen.
 

Spielablauf

Aktuell kann das Spiel auf drei verschiedenen Karten ausgetragen werden. Zu Beginn des Spiels werden ein bis drei Spieler zufällig zum Impostor bestimmt. Nur die Impostor untereinander wissen um ihre Identität Bescheid, die anderen Crewmitglieder nicht. Nun gilt es zahlreiche Aufgaben zu bewältigen, die sich als Minigames auf der ganzen Karte verteilen. Hierbei gilt es etwa Motoren zu betanken oder andere Wartungsarbeiten durchzuführen. Alle Spieler haben ein eingeschränktes Sichtfeld, sodass die Möglichkeit besteht sich trotz Vogelperspektive vor anderen zu Verstecken. Weiterhin stehen den Spielern auf den Karten Überwachungseinrichtungen zur Verfügung, etwa Kameras oder eine Anzeige, auf der sie ablesen können, wie viele Personen sich in den einzelnen Räumen befinden.
 
Die Impostors erhalten ebenfalls Aufgaben, die allerdings nur dazu dienen, sich unter die Mannschaft mischen zu können. Im Gegensatz zu den anderen Spielern können Impostors Systeme sabotieren, durch Lüftungsschächte klettern, andere Impostors erkennen und Crewmitglieder töten. Sobald ein solcher Mord geschieht, wird der Ermordete zu einem Geist und hinterlässt eine Leiche.
 
Sobald ein Spieler diese Leiche findet, hat er die Möglichkeit dies zu melden und ein Gruppenmeeting einzuberufen. Hierbei wird das Spiel unterbrochen, die Spieler sehen wer noch lebt und wer die Leiche gefunden hat. Die verbleibenden Spieler haben nun Gelegenheit sich per Chat auszutauschen und zu erörtern, bei wem es sich um den Mörder handelt um diesen von der Karte zu werfen. Als Geist kann ein Spieler nicht mehr mit den anderen Spielern kommunizieren und ist für diese auch nicht sichtbar. Die Spieler haben die Möglichkeit sich für einen vermeintlichen Impostor zu entscheiden oder sich bei der Abstimmung zu enthalten. Die Crew gewinnt, nachdem entweder alle Impostors aus dem Raumschiff geworfen wurden oder aber alle Aufgaben erledigt sind. Die Impostors hingegen gewinnen, wenn sie so viele Spieler eliminiert haben, dass ihre Anzahl die der verbleibenden Crewmitgliedern entspricht.
 

Update geplant

Ursprünglich arbeiteten die Entwickler bereits an einem zweiten Teil, aufgrund des großen Erfolgs wurden diese Arbeiten jedoch eingestellt. Bereits angedachte oder entwickelte Inhalte sollen jetzt zum festen Bestandteil von Among Us werden. Dazu zählt beispielsweise ein Modus für Farbenblinde. Es ist elementar wichtig, die Farben der einzelnen Spieler eindeutig erkennen zu können, um das Spiel zu spielen. Mit zusätzlichen Identifikatoren soll es zukünftig auch Farbenblinden möglich werden Among Us zu spielen. Darüber hinaus soll das Account-System ausgebaut werden, sodass auch Freundeslisten angelegt werden können sowie eine weitere Karte hinzugefügt werden.
 

100.000 aktive Spieler Online

Warum bekommt ein mehr als zwei Jahre altes Spiel plötzlich einen enormen Hype? Derzeit erreicht kaum ein anderes Game auf Plattformen wie YouTube oder Twitch derartige Aufmerksamkeit wie Among Us. Seit Mitte des Jahres kann das Spiel einen enormen Spielerzuwachs verzeichnen, rund um die Uhr sind durchschnittlich 100.000 aktive Spieler Online.
 
Sicherlich hat Corona und die damit verbundenen Ausgangs- und Kontaktsperren mit dem derzeitigen Erfolg von Among Us zu tun. Allgemein können sich Streaming-Plattformen und Dienste derzeit über wachsende Nutzerzahlen freuen. Dennoch ist es gerade das fesselnde Spielprinzip, das Spaß, Rätsel und soziale Interaktionen vereint, was Among Us zu einem wirklich perfekten Spiel für die Lockdown-Zeit macht. Zwar ist Among Us durchaus auch alleine unterhaltsam, den größten Spielspaß hat man aber sicherlich dann, wenn man es gemeinsam mit Freunden spielt, die man auch persönlich kennt. Wer jetzt Lust auf das Spiel bekommen, aber noch lästige Korrekturarbeiten vor sich hat, sollte diese lieber automatisch mit online Rechtschreibprüfung überprüfen lassen und Among Us sofort ausprobieren.



Tags #Among Us #Game #games #InnerSloth #Mafia #PC #Smartphone #Twitch #Werwolf #Youtube